Wenn eine rote Karte den Favoriten nicht beunruhigen kann

Eine rote Karte kann ein Fußballspiel markant verändern. Beide Teams müssen ihre Herangehensweise an das Spiel grundlegend anpassen, zumindest ein Team muss sich Gedanken über das Spielsystem machen. Auch der Faktor Kraft spielt in Über- bzw. Unterzahl eine wichtige Rolle. Es muss aber nicht unbedingt sein, dass das in Unterzahl agierende Team vollkommen hoffnungslos ist. Wir haben uns ein Fallbeispiel für eine Partie angesehen, in der das nummerisch dezimierte Team gut mit der Situation umging.

U19-Meisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das Auswärtsteam Al Rams musste bereits nach 18 Minuten einen Ausschluss hinnehmen und lag zur Halbzeit prompt mit 0:3 zurück.

Allerdings schien die Mannschaft, die als Favorit ins Spiel gegangen war, nicht schlecht mit der Situation umzugehen und brachte es auf einige Torschüsse und versuchte mit der Heimmannschaft Khorfakkan mitzuspielen.

Ein Blick auf die Overlyzer-Graphen zeigt, dass das Auswärtsteam die rote Karte insgesamt sogar sehr gut wegsteckte und in einigen Phasen auch in Unterzahl das bessere Team war. Einzig die Gegentore musste man hinnehmen, aber trotz der roten Karte für Al Rams geschahen diese weitgehend gegen den Spielverlauf.

Betrachtet man nur das Zwischenergebnis einer Partie, so sollte man meinen, dass eine 3:0-Pausenführung und eine rote Karte beim Gegner prädestiniert für eine Wette auf einen noch höheren Sieg wäre. Das unterlegene Team würde schließlich auseinanderfallen und noch das eine oder andere Tor kassieren. In diesem Fall ist aber klar ersichtlich, dass die dezimierte Mannschaft richtig gut mitspielt und dem Gegner zumindest ebenbürtig ist.

Auch in die zweite Halbzeit startete die Al Rams U19 richtig gut und war zu Beginn der Halbzeit sogar die bessere Mannschaft. Gerade in einer solchen Situation ist es wichtig zu beobachten, wie ein Team aus der Kabine zurückkommt. Auch die Gesamtsituation sprach eher dafür, dass sich Al Rams nicht unterkriegen lassen würde. Ursprünglich war man Favorit, kassierte dann Rot und drei Gegentore, aber zu verlieren hatte das Team am Ende nichts. Sinnvoll war daher jedenfalls darauf zu wetten, dass das dezimierte Auswärtsteam noch einen Treffer erzielen würde. Die Quote von @2.41 auf einen Treffer der Al Rams U19 bei 1xbet war hierfür ideal.

Der Charakter des Spiels blieb anschließend derselbe und Al Rams versteckte sich nicht, sondern spielte im Rahmen der Möglichkeiten mit. Belohnt wurde dies in Minute 71, als man einen Elfmeter erzwang und auf 3:1 verkürzte. Bei der nummerisch überlegenen Heimmannschaft war der Esprit durch die klare Führung offenbar draußen und man musste nicht mehr mit Nachdruck auf das vierte Tor spielen. Das Resultat war der Anschlusstreffer, der sich hier laut den Overlyzer-Graphen abzeichnete und auch eine ordentliche Quote brachte!

Und mit ganz viel Mut hätte man hier sogar noch einen Schritt weitergehen können: Der Verlauf des Spiels veränderte sich bis zum Ende hin nicht und Al Rams erzielte in Unterzahl sogar einen zweiten Treffer. Das wäre aber freilich etwas für die ganz großen Zocker gewesen…