Wetten auf die Scottish Premiership

Auf dieser Seite bekommt ihr alle Informationen über die Premiership in Schottland. Für alle, die gerne wetten, Schottland und seine Liga und Spitzenteams nicht gut genug kennen, gibt es hier zahlreiche wissenswerte Tipps.

» Jetzt auf die Schottische Liga wetten

Früher gab es im schottischen Profifußball mit der Division One und der Division Two zwei Spielklassen. Nach Reformen in den 1970er-Jahren entstand die Premier Division als oberste Liga, die die First und Second Division als Unterbau hatte. Mitte der 90er-Jahre wurde mit der Third Division eine weitere Liga hinzugefügt, wobei alle vier Spielklasse aus zehn Klubs bestanden.

1997 brach die oberste Spielklasse allerdings weg, da es den Spitzenvereinen nicht gefiel, dass sie die Einnahmen mit den Vereinen der vier Ligen teilen mussten. So entstand die Scottish Premier League, die allerdings wenige Jahre später wieder mit der Scottish Football League fusionierte. Seit 2013 heißt die oberste Spielklasse Schottlands nun Scottish Premiership, die aufgrund ihres aktuellen Sponsors auch als Ladbrokes Premiership bekannt ist. Zwölf Vereine spielen nun an 38 Spieltagen den Meistertitel, die Europacup- und Abstiegsplätze aus.

Rangers F.C. – Wetten auf die Glasgow Rangers

» Jetzt auf die Rangers wetten

Der Rangers FC, im deutschsprachigen Raum auch als Glasgow Rangers bekannt, ist mit 54 Meistertiteln der erfolgreichste Klub Schottlands, wobei der Lokalrivale Celtic dem Rekordmeister mit 50 Titeln dicht auf den Fersen ist. Keine andere Mannschaft der Welt konnte so viele Meistertitel sammeln und nur der ägyptische Verein Al Ahly gewann mehr Trophäen.

Neben den 54 Meistertiteln und zahlreichen Cup-Erfolgen konnten die Schotten in der Saison 1971/72 auch den Europapokal der Pokalsieger für sich entscheiden, als sie im Finale Dynamo Moskau mit 3:2 bezwangen. In der Saison 2007/08 hätten sie diesen Erfolg beinahe wiederholen können, doch im Finale setzte sich Zenit St.Petersburg nach zwei späten Treffern mit 2:0 durch.

Den internationalen Fußballfans ist die schottische Liga in erster Linie durch das Old Firm Derby ein Begriff. Obwohl die beiden Vereine nicht zu den absoluten Top-Klubs im internationalen Fußball zählen, gehört dieses Derby zu den meistbeachtesten Begegnungen der Welt, was in erster Linie an der langen und traditionsreichen Geschichte liegt.

https://www.youtube.com/watch?v=BuEkMA9X_ZY
1972 gewannen die Rangers das Finale des Europapokals der Pokalsieger gegen Dynamo Moskau mit 3:2

Dunkle Zeiten erlebten die erfolgsverwöhnten Rangers-Fans in der Saison 2011/12, da ihr Verein in eine finanzielle Krise schlitterte und in die vierte Liga absteigen musste. Für viele Anhänger war es unvorstellbar, dass eine schottische Meisterschaft ohne die Rangers stattfinden soll, zumal auch das weltberühmte Old-Firm-Derby, also das große Duell gegen den Celtic FC, ausfiel. Der Klub startete aber einen Lauf und stieg dreimal hintereinander auf.

Auf einen Meistertitel müssen die Fans seither aber noch immer warten, denn der letzte Titel datiert aus der Saison 2010/11. Viele bekannte Spieler wie Ally McCoist, Paul Gascoigne, Barry Ferguson, John Greig, Davie Cooper, Richard Gough, Andy Goram und Stefan Klos trugen das Trikot der Rangers, die ihre Heimspiele im Ibrox Stadium austragen. Die Rangers sind zwar seit ihrem Wiederaufstieg nicht so konstant wie der Celtic FC, allerdings gelingen dem Rekordmeister immer wieder hohe Siege gegen die heimische Konkurrenz – speziell wenn sie innerhalb der ersten 30 Minuten in Führung gehen. Wenn unsere Live-Trends dies entsprechend andeuten, empfiehlt sich oftmals die Wette, dass die Rangers nach der 1:0-Führung auch das nächste Tor erzielen.

Celtic FC – Wetten auf Celtic Glasgow

» Jetzt auf Celtic wetten

Der Celtic FC wird im deutschsprachigen Raum auch als Celtic Glasgow genannt und ist neben den Rangers der erfolgreichste Klub in Schottland. Die beiden Vereine dominierten gemeinsam im Laufe der vergangenen Jahrzehnte den schottischen Fußball, wobei Celtic insbesondere in den 60er- und 70er-Jahren unter Trainer Jock Stein große Erfolge feierte und zwischen 1965/66 und 1973/74 neun Meistertiteln in Folge gewann. Celtic ist aber drauf und dran diesen Rekord zu brechen, denn seit der Lokalrivale Rangers in der Saison 2011/12 in die vierte Spielklasse absteigen musste, feierten die Grün-Weißen in bislang jeder Saison den Meistertitel. 2019/20 wurde Celtic aufgrund eines Saisonabbruchs Meister. Zum Zeitpunkt des Abbruchs wegen der Corona-Pandemie lag man aber ohnehin schon deutlich vor jeglichen Verfolgern.

Mittlerweile sind die Rangers zwar wieder in der Scottish Premiership vertreten, doch es fehlt noch ein wenig um die Meisterschaft richtig spannend zu gestalten. Der Celtic FC ist mit 50 Meistertiteln der zweiterfolgreichste Klub in Schottland und gewann wie die Rangers einmal ein Europacup-Finale. In der Saison 1966/67 bezwangen die Schotten als Außenseiter im Finale des Europapokals der Pokalsieger Inter Mailand mit 2:1.

Nach dem Europacup-Finalsieg gegen Inter wurde die damalige Celtic-Mannschaft als die „Lisbob Lions“ bekannt

Drei Jahre später stand Celtic in diesem Bewerb erneut in einem Endspiel, zog aber gegen Feyenoord Rotterdam aufgrund eines späten Treffers in der Verlängerung den Kürzeren, wobei die Niederländer vom österreichischen Legenden-Trainer Ernst Happel betreut wurden. In der Saison 2002/03 stand Celtic das letzte Mal in einem Europacup-Finale, wobei sich die Schotten erneut in der Verlängerung durch einen späten Treffer geschlagen geben mussten. Zwei Tore von Stürmer Henrik Larsson gegen Benfica waren letztendlich zu wenig – Celtic verlor in der Nachspielzeit mit 2:3.

Der schwedische Angreifer zählt bis heute zu den beliebtesten Spielern bei den Celtic-Fans, die zahlreiche Legenden in ihre Herzen geschlossen haben. So etwa den neunfachen Meister Jimmy Johnstone, Neil Lennon, Kenny Dalglish, Paul McStay, Danny McGrain, Billy McNeill und Rekord-Torschützen Jimmy McGrory. Auch der niederländische Abwehrspieler Virgil van Dijk stand zwischen 2013 und 2015 im Kader des Celtic FC. Die Hoops sind in der schottischen Liga insbesondere in Heimspielen eine wahre Macht und Handicap-Tipps lieferten in der Vergangenheit gute Gewinnaussichten gegen die meisten Liga-Konkurrenten. Lediglich bei den knappen Heimspielen gegen die Rangers empfehlen wir keine Handicap-Wette.

Aberdeen FC – Wetten auf die Dons

» Jetzt auf Aberdeen wetten

Der im Jahr 1903 gegründete Fußballverein aus Aberdeen hat zumindest dem Rangers FC etwas voraus, denn die Dons stiegen bis dato noch nie aus der obersten Spielklasse des schottischen Fußballverbands ab. Allerdings konnte der Verein bei weitem nicht so viele Trophäen sammeln wie die beiden Hauptprotagonisten der schottischen Liga. Immerhin durften sich die Fans über vier Meistertitel, sieben Cup-Siege und sechs League-Cup-Siege freuen.

Außerdem lässt es sich durchaus argumentieren, dass Aberdeen in gewisser Weise der erfolgreichste schottische Klub im internationalen Fußball ist, denn der Verein konnte als einziger schottischer Vertreter zwei europäische Trophäen sammeln. In der Saison 1982/83 gewann der Aberdeen FC den Europapokal der Pokalsieger gegen Real Madrid mit 2:1 nach Verlängerung. Im darauffolgenden Supercup-Endspiel setzten sich die Schotten nach einem 0:0 im Volksparkstadion im Rückspiel im Pittodrie Stadium in Aberdeen mit 2:0 gegen den Hamburger SV durch und holten damit ihre zweite internationale Trophäe. In dieser Ära hatte der Klub seine mit Abstand erfolgreichste Zeit, denn zwischen 1979 und 1985 trotzte man erfolgreich der Dominanz der beiden Glasgower Großklubs und gewann drei Meistertitel, vier Cup-Siege und einen League Cup.

Dies ist nicht verwunderlich, da zu dieser Zeit mit dem späteren Manchester-United-Trainer Alex Ferguson einer der größten Coaches aller Zeiten auf der Trainerbank saß. Aberdeen ist der letzte Klub, der Celtic und die Rangers schlagen und einen schottischen Meistertitel einfahren konnte. Weiters ist der Verein der letzte schottische Verein, der ein Europacup-Finale für sich entschied.


Brisante Duelle in der Scottish Premiership

Alle Begegnungen in der Scottish Premiership werden vom Old Firm überstrahlt – dem Glasgower Derby zwischen dem Rangers FC und dem Celtic FC. Daneben gibt es allerdings auch noch die eine oder andere interessante Begegnung.

Rangers FC – Celtic FC: Wetten auf The Old Firm

Wenn die zwei mit Abstand erfolgreichsten Vereine Schottlands aufeinandertreffen, dann halten Fußballfans auf der ganzen Welt den Atem an. In der langen Geschichte entschied dieses Duell zwar auch oft den Meistertitel, aber auch wenn die Liga bereits entschieden ist hat man bei dieser Begegnung auch als Außenstehender das Gefühl, dass es stets um mehr als nur um drei Punkte geht. Die Rivalität zwischen den beiden Vereinen hat nicht nur die schottische Liga, sondern auch die Kultur und das Gesellschaftsleben stark geprägt. Denn in diesem Duell ging es immer um mehr, als nur um die sportliche Vorherrschaft in Glasgow.

Der Celtic FC wurde im Jahr 1887 gegründet, also ganze 15 Jahre nachdem der Rangers FC ins Leben gerufen wurde. Während die Rangers früher zu einem großen Teil von in Schottland geborenen Protestanten unterstützt wurde, waren unter den Celtic-Anhänger viele in Schottland lebende katholische Iren vertreten. Diese Trennung durch die Bevölkerungsschichten hielt über 100 Jahre an und wird erst jetzt ein wenig aufgelockert. Seit dem 21. Jahrhundert gibt es in Schottland wieder mehr Hochzeiten zwischen katholischen und protestantischen Eheleuten und der über zahlreiche Jahrzehnte hinweg betriebene Konfessionalismus tritt langsam aber stetig in den Hintergrund.

Kein anderes Derby in Europa blickt auf eine längere Geschichte zurück und bis Ende 2019 bestritten die beiden Vereine 420 Partien gegeneinander, wobei die Bilanz sehr ausgeglichen ist. Eine schwarze Stunde im schottischen Fußball trug sich am 2. Jänner 1971 zu, als im Rahmen eines Old-Firm-Derbys 66 Menschen ihr Leben ließen, nachdem eine Massenpanik beim Verlassen des Stadions ausbrach.

Keine andere Partie zieht so viele Fans in Schottland an wie das Old Firm, das regelmäßig zwischen 45.000 und 58.000 Anhänger live im Stadion mitverfolgen. Der höchste Sieg einer Mannschaft im Old Firm gelang dem Celtic FC, der am 19. Oktober 1957 im Scottish League Cup einen 7:1-Heimsieg feierte. Der Rekordtorschütze des Derbys ist der ehemalige Rangers-Stürmer Ally McCoist, der in 55 Spielen 27 Treffer erzielte.

Das Old Firm Derby ist eines der größten Fußballspiele der Welt. In dieser Reportage kommen die Fans beider Mannschaften zu Wort

Es heißt ja, dass ein Derby seine eigenen Gesetze hat und das gilt erst recht für das Old Firm. Da der Rangers FC nach seinem Wiederaufstieg auch in sportlicher Hinsicht an Celtic näher kommt, verlaufen die Partien zwischen diesen beiden Mannschaften oftmals sehr eng. Wir empfehlen, die aktuellen Formkurven der Teams genau zu beobachten und präferieren in diesem Duell die Abgabe einer Live-Wette, da sich in der Anfangsphase des Old-Firm-Derbys oftmals eine recht deutliche Tendenz herauslesen lässt, welche der beiden Mannschaften die bessere Tagesverfassung aufweist. Wenn ihr euch jetzt auf overlyzer.com registriert könnt ihr unsere Live-Trends nutzen!

Dundee United – Aberdeen FC: Wetten auf The New Firm

Seit den 80er-Jahren spricht man bei der Begegnung zwischen Dundee United und dem Aberdeen FC vom New Firm Derby. Zu dieser Zeit waren die beiden Klubs nämlich die größten Herausforderer der beiden Glasgower Spitzenvereine und hatten im Kampf um die nationalen Titel einiges mitzureden. Während Aberdeen auch heute noch zumeist im vorderen Tabellendrittel zu finden ist, stieg Dundee United im Jahr 2016 in die zweithöchste Spielklasse ab. In der ewigen Bilanz hat Aberdeen recht eindeutig die bessere Bilanz und konnte insbesondere seit der Saison 2011/12 zumeist die Duelle für sich entscheiden. In den Jahren vor dem Abstieg von Dundee United fielen in diesem Derby meist wenige Treffer, womit eine Under-Wette womöglich eine gute Option ist, sobald es nach dem Aufstieg von Dundee United wieder regelmäßig New Firm Derbys geben wird.

Aberdeen FC – Rangers FC: Wetten auf Dons gegen Gers

Die Rivalität zwischen dem Rangers FC und dem Aberdeen FC ist relativ jung und entstand erst in den 70er-Jahren, als der Verein aus Aberdeen in sportlicher Hinsicht noch eine gewichtige Rolle im schottischen Fußball mitzureden hatte. Die Abneigung der beiden Fangruppen ist groß und die Aberdeen-Fans singen in Spielen gegen Celtic gerne: „We hate Rangers more than you.“  In den 70er- und 80er-Jahren behielt Aberdeen in den direkten Duellen gegen die Rangers meist die Oberhand, während in den 90er und 2000er-Jahren der Verein aus Glasgow nahezu unschlagbar war.

Insgesamt haben die Rangers recht deutlich die bessere Bilanz, wobei die Begegnungen seit dem Wiederaufstieg des schottischen Rekordmeisters recht eng verlaufen. Hie und da sind die Rangers zwar für einen Kantersieg gut, wobei aber viele Partien mit einem knappen Ergebnis oder einem Unentschieden enden. Unter gewissen Voraussetzungen, wenn keine der beiden Mannschaften in der Formkurve gegenüber der anderen abfällt, kann sich eine 3-Weg-Wette auf X bezahlt machen – insbesondere wenn Aberdeen zu Hause spielt.


Infos zur Scottish Premiership

Es folgen weitere Informationen zur Scottish Premiership, die sowohl für Fußballfans als auch für Wettfreunde interessant sind.

Stadien in der Scottish Premiership

Wenig überraschend tragen die beiden Top-Vereine aus Glasgow ihre Heimspiele in den größten Stadien des Landes aus.

  • Mit 60.832 Fans bietet der Celtic Park den meisten Zuschauern in der schottischen Liga Platz. Die Spielstätte wird von den Fans auch als Parkhead oder Paradise bezeichnet und wurde bereits am 20. August 1892 eröffnet. Die letzte Renovierung fand zwischen 2004 und 2008 statt.
  • Ebenfalls in Glasgow befindet sich die Heimstätte des Rangers FC. Das Ibrox Stadium hat aktuell ein Fassungsvermögen von 50.817 Fans und wurde im Laufe der Geschichte kleiner. Der Rekord-Besuch stammt nämlich aus dem Jahr 1939, als unglaubliche 118.567 Fans das Derby gegen Celtic sahen. 1902 und 1971 kam es im Stadion zu Katastrophen, bei denen viele Anhänger ihre Leben lassen mussten.
  • Das größte Stadion der Scottish Premiership außerhalb Glasgows befindet sich in Aberdeen. 22.199 Aberdeen-Anhänger können hier die Spiele des vierfachen schottischen Meisters verfolgen.
  • Seit der Eröffnung des East Stands im Jahr 2010 bietet die Easter Road 20.250 Hibernian-Edinburgh-Fans Platz. Die Anhänger nennen das Stadion auch „The Holy Ground“ bzw. „The Leith San Siro“.
  • Der Tynecastle Park ist das fünftgrößte Stadion der Scottish Premiership und liegt in der Hauptstadt Edinburgh. 1932 sahen hier noch 53.396 Fans das Heimspiel gegen den Rangers FC, heute passen 20.099 Anhänger in das kleine Schmuckstück.

Die erfolgreichsten Klubs

Es gibt nicht viele europäische Ligen in denen zwei Vereine das Geschehen über mehr als 100 Jahre so stark diktierten wie in Schottland die Rangers und der Celtic FC. Zudem konnten nur insgesamt fünf Mannschaften in der Geschichte vier Titel oder mehr einfahren.

1. Rangers (54)
2. Celtic (51)
3. Aberdeen (4)
3. Heart of Midlothian (4)
3. Hibernian (4)
6. Dumbarton (2)
7. Motherwell (1)
7. Kilmarnock (1)
7. Dundee (1)
7. Dundee United (1)
7. Third Lanard (1)

Aktuelle Kräfteverhältnisse

Sir Alex Ferguson gelang es in seiner Zeit als Aberdeen-Trainer zwischen 1978 und 1986 die beiden Top-Klubs aus Glasgow zu fordern und drei der vier Aberdeen-Meistertitel zu erringen. Zu dieser Zeit war auch Dundee United ein ernstzunehmender Rivale und gewann 1982/83 den einzigen Meistertitel der Vereinsgeschichte. Bis auf diese kurze Phase spielten sich die Rangers und Celtic in den vergangenen Jahrzehnten fast immer die Meisterschaft untereinander aus. Der Titelgewinn von Aberdeen aus der Saison 1984/85 ist bis heute der letzte Meistertitel einer Mannschaft, die nicht aus Glasgow kommt.

Im vergangenen Jahrzehnt haben sich die Kräfte jedoch weiter verschoben, denn seit der Saison 2011/12 wurde stets Celtic schottischer Meister. Die Rangers mussten aufgrund von finanziellen Problemen zu dieser Zeit den Gang in die vierte Liga antreten. Obwohl der Klub auf dem schnellstmöglichen Weg wieder in die höchste Spielklasse zurückgelangte, konnten sie Celtic bisher noch nicht so fordern, wie man es in der Vergangenheit gewohnt war.

Die Rekordspieler der Scottish Premiership

Aberdeen-Abwehrspieler Willie Miller absolvierte in seiner Karriere ausschließlich Partien für seinen Stammverein. Zwischen 1972 und 1990 lief er 558-mal in der Meisterschaft auf und erarbeitete sich so einen Legendenstatus bei den Fans. Sir Alex Ferguson meinte, dass zu jener Zeit kein anderer Verteidiger rund um den eigenen Strafraum eine so hohe Qualität im Spiel gegen den Ball hatte.

Celtic-Rechtsverteidiger Alec McNair bestritt allerdings noch mehr Meisterschaftspartien als Miller, denn zwischen 1904 und 1925 absolvierte er 583 Liga-Spiele für den Celtic FC. Alec McNair galt als extrem intelligenter Spieler, der über ein unglaubliches taktisches und positionelles Verständnis verfügte. Er bestritt insgesamt 641 Pflichtspiele und gewann zwölfmal die Liga und sechsmal den Cup.

Es gibt allerdings zwei Spieler, die sogar mehr als 600 Meisterschaftsspiele bestritten. David Narey absolvierte 612 Partien für Dundee United, wobei er sowohl im Mittelfeld als auch in der Verteidigung eingesetzt wurde. Der absolute Rekordhalter ist allerdings Bob Ferrier, der zwischen 1917 und 1930 626 Meisterschaftsspiele für Motherwell absolvierte und dabei als Flügelspieler 255 Treffer beisteuerte.

Die besten Torschützen der Scottish Premiership

Kein anderer Spieler schoss in Großbritannien mehr Meisterschaftstore in einer höchsten Spielklasse als James „Jimmy“ McGrory. Der ehemalige Celtic-Stürmer erzielte in seiner Karriere 410 Meisterschaftstore, wobei er 396 Treffer für seinen Stammverein beisteuerte. Zählt man alle Pflichtspiele auf Vereinsebene zusammen, dann gelangen ihm sogar 522 Tore. Er hält einige weitere Rekorde, wie beispielsweise die 57 Pflichtspieltreffer in der Saison 1926/27, für die er lediglich 39 Partien benötigte. Er erzielte zudem 55 Hattricks, wobei er 48 in der Meisterschaft und sieben in Cup-Spielen beisteuerte. Obwohl er nur 1,68m groß war, war er ein exzellenter Kopfballspieler, der als „Human Torpedo“ in die Fußballgeschichte einging, da seine Kopfbälle so scharf waren, dass sie mit den U-Boot-Geschossen verglichen wurden.

Auf Platz 2 der ewigen Bestenliste befindet sich der ehemalige Rangers- und Airdrieonians-Stürmer Bob McPhail, der es zwischen 1923 und 1940 auf 305 Treffer brachte. Mit 285 Treffern liegt Hugh Ferguson auf Platz 3. Ferguson erzielte allerdings keine seiner Tore für die beiden Glasgower Top-Klubs, sondern steuerte fast alle seine Treffer für Motherwell bei. Der erste bekannte Spieler aus der Zeit des moderneren Fußballs liegt auf Platz 5. Ally McCoist traf zwischen 1983 und 2001 insgesamt 260-mal für die Rangers und Kilmarnock.

  • verschoben
  • St. Mirren Celtic
  • Aberdeen Hamilton Academical
  • Morgen
  • Kilmarnock St. Johnstone
  • Ross County Dundee United
  • Hibernian Motherwell
  • Sunday – 16.08.20
  • Livingston Rangers
1st Phase Games W D L Goals Diff Points
1 Rangers 3 3 0 0 7:0 7 9
2 Hibernian 3 3 0 0 7:2 5 9
3 Ross County 3 2 1 0 4:2 2 7
4 Celtic 2 1 1 0 6:2 4 4
5 Dundee United 3 1 1 1 2:2 0 4
6 St. Mirren 2 1 0 1 1:3 -2 3
7 Kilmarnock 3 0 2 1 4:5 -1 2
8 Motherwell 3 0 1 2 2:4 -2 1
9 St. Johnstone 2 0 1 1 1:4 -3 1
10 Livingston 3 0 1 2 3:7 -4 1
11 Aberdeen 1 0 0 1 0:1 -1 0
12 Hamilton Academical 2 0 0 2 1:6 -5 0
  • Der Verein steht derzeit auf Platz 1 in der Tabelle.
  • Rangers hat die letzten 13 von 14 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 18 von 20 Spiele hat Rangers zumindest ein Tore geschossen.
  • Rangers hat die letzten 14 von 16 Auswärtsspiele nicht verloren.
  • Rangers hat die letzten 7 von 8 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
  • Rangers hat die letzten 6 von 7 Spiele nicht verloren.
Saturday, 02.11. Rangers St. Johnstone
12.08.
Rangers St. Johnstone
3 : 0
09.08.
Rangers St. Mirren
3 : 0
01.08.
Aberdeen Rangers
0 : 1
08.03.
Ross County Rangers
0 : 1
04.03.
Rangers Hamilton Academical
0 : 1
23.02.
St. Johnstone Rangers
2 : 2

  • In den letzten 14 von 15 Spiele des Celtic sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • In den letzten 11 von 12 Spiele hat Celtic mehr als ein Tore geschossen.
  • In den letzten 10 von 11 Auswärtsspiele hat Celtic mehr als ein Tore geschossen.
  • Celtic hat die letzten 18 von 20 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 7 von 8 Auswärtsspiele des Celtic sind mehr als 2 Tore gefallen.
Sunday, 15.03. Rangers Celtic
09.08.
Kilmarnock Celtic
1 : 1
02.08.
Celtic Hamilton Academical
5 : 1
07.03.
Celtic St. Mirren
5 : 0
04.03.
Livingston Celtic
2 : 2
23.02.
Celtic Kilmarnock
3 : 1
16.02.
Aberdeen Celtic
1 : 2

  • Die Mannschaft hat bisher keine Treffer erzielt.
  • Aberdeen hat die letzten 7 von 8 Auswärtsspiele nicht gewonnen.
  • Aberdeen hat die letzten 6 von 7 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 11 von 13 Auswärtsspiele des Aberdeen ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Aberdeen hat die letzten 5 von 6 Heimspiele nicht gewonnen.
  • In den letzten 5 von 6 Spiele hat Aberdeen zumindest ein Tore geschossen.
Friday, 13.03. Motherwell Aberdeen
01.08.
Aberdeen Rangers
0 : 1
07.03.
Aberdeen Hibernian
3 : 1
04.03.
Kilmarnock Aberdeen
2 : 2
22.02.
Aberdeen Ross County
1 : 2
16.02.
Aberdeen Celtic
1 : 2
11.02.
Hamilton Academical Aberdeen
1 : 3

Aberdeen gegen Rangers
D L W L L D W L
Form
L W D L W W W W
11 Rang 1
0 Tore 7
0.0 Tore/Spiel 2.3
01.08.
Aberdeen Rangers
0 : 1
Letztes Spiel
12.08.
Rangers St. Johnstone
3 : 0
01.08.
Aberdeen Rangers
0 : 1
01.02.
Rangers Aberdeen
0 : 0
04.12.2019
Aberdeen Rangers
2 : 2
28.09.2019
Rangers Aberdeen
5 : 0

  • Aberdeen trifft auf den derzeitigen Ersten der Tabelle, Rangers.
  • Aberdeen trifft auf den Torgarant der Liga, Rangers.
  • Das letzte Spiel ist nicht Unentschieden ausgegangen.
  • Im letzten Spiel ist mindestens ein Tor gefallen.
  • Die letzten 2 von 3 Spiele endeten Unentschieden.
Rangers gegen Celtic
L W D L W W W W
Form
W W W W D W W D
1 Rang 4
7 Tore 6
2.3 Tore/Spiel 3.0
12.08.
Rangers St. Johnstone
3 : 0
Letztes Spiel
09.08.
Kilmarnock Celtic
1 : 1
29.12.2019
Celtic Rangers
1 : 2
01.09.2019
Rangers Celtic
0 : 2

  • Celtic trifft auf den derzeitigen Ersten der Tabelle, Rangers.
  • Celtic trifft auf den Torgarant der Liga, Rangers.
  • Im letzten Spiel sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • Im letzten Duell haben beide Teams getroffen
  • Die letzten beiden Spiele sind nicht Unentschieden ausgegangen