Wetten auf die Ligue 1

Hier findet ihr zahlreiche Informationen über die Ligue 1, die höchste Spielklasse Frankreichs. Wir erklären euch, wie ihr erfolgsversprechend auf die Ligue 1 wetten könnt.

» Jetzt auf die Französische Liga wetten

In der Ligue 1, Frankreichs höchster Spielklasse, treten 20 Klubs gegeneinander an und spielen in 38 Runden den Titel des französischen Meisters aus. Französische Meisterschaften gab es schon seit Ende des 19. Jahrhunderts, offiziell anerkannt sind aber nur die errungenen Titel seit 1932. Damals wurde die Division 1 – auch Premiére Division genannt – ins Leben gerufen, die erst im Jahr 2002 in die Ligue 1 umgewandelt wurde.

Paris Saint-Germain – Wetten auf PSG

» Jetzt auf PSG wetten

Der französische Serienmeister Paris Saint-Germain ist ein verhältnismäßig junger Verein, der erst im August 1970 gegründet wurde. Die ersten Erfolge feierte der Klub aus der Hauptstadt in den 80er-Jahren, in denen zwei Cup-Siege und ein Meistertitel errungen wurden. Zu dieser Zeit waren aber zahlreiche andere Vereine in Frankreich über PSG zu stellen. Richtig dominant wurde Pars Saint-Germain erst mit dem Einstieg der katarischen Investorengruppe Qatar Sports Investments, die seit der Übernahme des Vereins im Jahr 2011 enorm viel Geld investierte, um mit den ganz großen Klubs auf Augenhöhe agieren zu können.

Stars wie Neymar, Kylian Mbappé, Zlatan Ibrahimovic, Edinson Cavani und Angel Di María wurden teils um horrende Summen in die französische Hauptstadt gelotst und mittlerweile kommt es nur noch sehr selten vor, dass ein anderer Klub in der Meisterschaft die Vorherrschaft der Pariser brechen kann. Zwischen der Saison 2012/13 und 2019/20 – in letzterer Saison aber durch einen Saisonabbruch wegen der Corona-Pandemie – feierten der Klub und seine Anhänger sieben Meisterschaftstriumphe.

Aufgrund der extrem hohen individuellen Klasse avancierten die Pariser in der französischen Liga zu einer wahren Tormaschine. Es kommt regelmäßig vor, dass der Klub in der Endtabelle mehr als 100 erzielte Treffer aufweisen kann, sodass bei Wetten auf PSG einerseits Over-Wetten, als auch Handicap-Tipps in der Regel empfehlenswert sind. Selbst wenn die Meisterschaft schon vorzeitig entschieden ist, sorgt die Mannschaft regelmäßig für Kantersiege. Am Beispiel von Paris Saint-Germain sieht man, dass das Sprichtwort „Geld schießt keine Tore“ nicht immer richtig ist.

Weltstars wie Kylian Mbappé erzielen in Paris Treffer am laufenden Band

Olympique Marseille – Wetten auf l’OM

» Jetzt auf Marseille wetten

Olympique Marseille ist einer der erfolgreichsten Traditionsvereine Frankreichs und bescherte seinen treuen Fans bis dato zehn Meistertitel und ebenso viele Cup-Siege. Die erfolgreichste Zeit hatte der Klub Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger Jahre, als er vier Meisterschaften in Folge für sich entschied und im Champions-League-Finale 1993 den AC Milan mit 1:0 bezwang.

Diese Erfolge waren auf den umstrittenen OM-Präsidenten Bernard Tapie zurückzuführen, der mit viel Geld zahlreiche bekannte Fußballer wie Jean-Pierre Papin, Rudi Völler, Didier Deschamps, Marcel Desailly und Eric Cantona zum Verein holte. Sowohl Präsident Tapie als auch Olympique Marseille gerieten in Folge allerdings in große finanzielle Schwierigkeiten. Der Präsident meldete Konkurs an, Olympique Marseille stieg in die zweite Liga ab und stand vor dem wirtschaftlichen Ruin, von dem sich der Klub einige Jahre nur schwer erholte. Die Fans mussten lange Zeit auf den nächsten Meisterschaftsgewinn warten, der etwas überraschend in der Saison 2012/13 erfolgte.

Olympique Marseille gehört zu den aufregendsten Vereinen in Frankreich und blickt auf schillernde Persönlichkeiten und eine turbulente Vereinsgeschichte zurück, die alle Höhen und Tiefen durchlebte. Der Klub fand auch in schwierigen Phasen, in denen das Überleben auf wackligen Beinen stand, immer wieder in die richtige Spur zurück und wird von extrem frenetischen Fans auf den Tribünen des Stade Vélodrome lautstark unterstützt. Vor heimischem Publikum ist Marseille meist wesentlich stärker als in der Fremde, was man auch beim Wetten nicht außer Acht lassen sollte.

Als Olympique Marseille sich zu Europas König kürte

Olympique Lyon – Wetten auf Les Gones

» Jetzt auf Lyon wetten

Die Fans des 1950 gegründeten Klubs Olympique Lyon mussten bis zum Jahr 2002 auf den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte warten, wurde danach aber über eine längere Zeit regelrecht verwöhnt. Zwischen 2002 und 2008 gewann der Klub nämlich sieben Meistertitel in Folge und stellte damit einen neuen Rekord in der Ligue 1 auf. In dieser Zeit standen einige sehr bekannte Akteure im Kader der Les Gones, wie beispielsweise Karim Benzema, Sidney Govou, Eric Abidal, Hatem Ben Arfa und die brasilianischen Nationalspieler Juninho, Fred, Sonny Anderson und Caçapa. Insbesondere Juninho ist mit seinen absoluten Traum-Freistößen bis heute in aller Munde und gilt als einer der besten Standard-Spezialisten überhaupt. Die meisten Treffer für den Klub erzielte Fleury Di Nallo, der zwischen 1960 und 1974 stolze 182-mal traf.

Der größte internationale Erfolg gelang in der Saison 2009/10, als der Verein in der Champions League bis ins Semifinale aufstieg, wo man jedoch gegen den FC Bayern München chancenlos war und mit einem Gesamtscore von 0:4 nach Hin- und Rückspiel ausschied. Seit Anfang 2016 trägt der Klub seine Heimspiele im Groupama Stadium aus, das früher als Stade des Lumières (2011–2016) und als Parc Olympique Lyonnais (2016-2017) bekannt war. Knapp 60.000 Zuseher können nun die Heimspiele von Olympique Lyon verfolgen.

AS Monaco – Wetten auf ASM

» Jetzt auf Monaco wetten

Die AS Monaco durchlebte in den vergangenen Jahren äußerst turbulente Zeiten. In der Saison 2016/17 holten die Monegassen unerwartet ihren achten Meistertitel vor Krösus Paris Saint-Germain. Das Sturm-Duo, bestehend aus dem jungen Kylian Mbappé und dem erfahrenen Radamel Falcao, erwies sich als die perfekte Mischung und der Klub wies nach dem 38. Spieltag acht Punkte Vorsprung auf die Pariser auf. Es folgte ein Vizemeistertitel in der darauffolgenden Saison und ein knallharter Abstiegskampf in der Spielzeit 2018/19, der fast mit dem Gang in die Ligue 2 und der Entlassung des Meistertrainers Leonardo Jardim endete.

Die AS Monaco hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber den anderen Ligakonkurrenten, da der Verein dem monegassischen Steuerrecht unterliegt und damit wesentlich niedrigere Abgaben leisten muss. Die anderen Klubs kämpfen regelmäßig vor Gericht gegen diesen Wettbewerbsvorteil an und auch eine Solidaritätszahlung der AS Monaco in Höhe von 50 Millionen Euro konnte diesen Konflikt nicht endgültig beilegen.

Beim Klub aus Monaco waren zahlreiche namhafte Fußballer tätig, wobei sich insbesondere in den Sturmreihen äußerst prominente Namen wiederfinden. Thierry Henry, Radamel Falcao und Kylian Mbappé gingen allesamt für die AS Monaco auf Torjagd. Weitere bekannte ehemalige Akteure sind beispielsweise Fabinho, Yannick Carrasco, Tiemoué Bakayoko, Bernardo Silva, Wissam Ben Yedder und Benjamin Mendy.


Brisante Duelle in der Ligue 1

In der französischen Ligue 1 finden einige spannende Begegnungen statt, die auch für Sportwetter durchaus interessant sein können.

Olympique Marseille – Paris Saint-Germain: Wetten auf Le Classique

Die Begegnung zwischen Olympique Marseille und Paris Saint-Germain wird von vielen Fußballfans und Medien als der „Clásico“ Frankreichs bezeichnet. Es treffen immerhin die zwei einwohnerstärksten Städte Frankreichs aufeinander und die beiden Klubs, die auch im Fußball lange Zeit die höchsten Budgets hatten. Die beiden Fanlager lieferten sich bis Mitte der 2000er-Jahre im und um die Stadien häufig hitzige Duelle, wobei in den letzten Jahren die Rivalität zwischen den Anhängern ein wenig geringer wurde, da Paris Saint-Germain sowohl in finanzieller als auch in sportlicher Hinsicht einfach zu stark überlegen war. Wenn die beiden Teams aufeinandertreffen sind viele Tore fast immer garantiert, sodass Over-Wetten selten eine schlechte Wahl sind. Aufgrund der großen Überlegenheit der Pariser sind auch 3-Weg-Wetten auf PSG oftmals eine gute Wahl – egal ob sie zuhause oder auswärts antreten.

Olympique Lyon – Olympique Marseille: Wetten auf Choc des Olympiques

Der französische Fernsehsendet Canal+ taufte das Duell der beiden Olympique-Mannschaften in Anlehnung an El Clásico den „Olympico“. Zwischen den beiden Mannschaften gab es bereits zahlreiche spektakuläre Spiele, wie etwa den 7:0-Sieg von Marseille im Jahr 1991, oder die 8:0-Revanche von Lyon sechs Jahre danach. Unvergessen ist auch das 5:5-Unentschieden aus dem Jahr 2009, das bis heute als eine der besten Partien gilt, die jemals auf französischem Boden gespielt wurde. In der ewigen Bilanz nehmen sich die beiden Vereine nicht viel und es ist kein Zufall, dass im Februar 2020 beide Mannschaften genau gleich viele Tore in den Spielen gegeneinander erzielten (175). Zwischen den Vereinen und ihren Anhängern besteht eine gesunde Rivalität, die aber nur selten in Hass umschlägt.

Das 5:5-Unentschieden im Olympico gilt bis heute als eines der besten Partien im französischen Profifußball

FC Nantes – AS Saint-Étienne: Wetten auf die ehemaligen Top-Klubs

Bei dem Duell zwischen dem FC Nantes und der AS Saint-Étienne treffen zwei Teams aufeinander, die in der Vergangenheit eine prägende Rolle im französischen Fußball spielten. Die beiden Mannschaften waren insbesondere in den 60er- und 70er-Jahren enorm erfolgreich und dominierten damals die französische Meisterschaft. Saint-Étienne gewann zwischen 1957 und 1981 zehn Meistertitel und Nantes entschied seit 1965 achtmal die Liga für sich.

Damals gab es kein größeres Spiel in Frankreich und die Begegnung war auch deswegen interessant, weil die zwei Mannschaften einen gänzlich anderen Spielstil verfolgten. Die AS Saint-Étienne wurde in einer Arbeiterstadt gegründet und legte seit jeher Wert auf Zweikampfstäke und Laufbereitschaft. In der Vergangenheit wurde der Spielstil oftmals als traditionell „englisch“ bezeichnet – weite Bälle nach vorne auf die bulligen und schnellen Stürmer. Der FC Nantes ging einen anderen Weg. Technische Finesse und ein eleganter Ballbesitzfußball haben hier Priorität und die Fans erwarten auch heute noch diese Spielweise von ihrem Klub.

Heutzutage geht es in diesem Spiel nur noch selten um einen Titel, aber wahre französische Fußballliebhaber wissen die Tradition, die in dieser Begegnung steckt zu schätzen.


Infos zur französischen Ligue 1

Hier findet ihr weitere Informationen zur Ligue 1, der höchsten Spielklasse Frankreichs. Welche Eigenheiten findet man in Frankreichs Fußball, welche außergewöhnlichen Rekorde stellten die Teams und Spieler in der Ligue 1 auf?

Stadien in der Ligue 1

  • Die meisten Fans passen in die Spielstätte von Olympique Marseille, die 67.394 Zuschauer fasst. Das Stade Vélodrome wurde im Jahr 1937 eröffnet und für die Europameisterschaft 2016 umgebaut. Aktuell heißt es aufgrund eines Namensponsoring Orange Vélodrome.
  • In den Parc Olympique Lyonnais passen 59.186 Fans. Aktuell heißt die im Jahr 2012 eröffnete Spielstätte Groupama Stadium
  • Das Stade Pierre Mauroy des OSC Lille rangiert auf dem dritten Platz und bietet Platz für mehr als 50.000 Fans
  • 49.691 Fans passen in das Prinzenparkstadion, auf Französisch Parc des Princes genannt, wo sich bei Heimspielen von Paris Saint-Germain zahlreiche Weltstars auf dem Rasen tummeln.

Im größten Stadion Frankreichs finden keine Meisterschaftspartien statt, aber die Nationalmannschaft trägt zahlreiche Heimspiele im Stade de France aus, das ein Fassungsvermögen von 81.338 Zuschauern aufweist.

Die erfolgreichsten Klubs

Liga-Krösus Paris Saint-Germain holte in den letzten Jahren stark auf und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis der Hauptstadtklub in dieser Liste ganz oben stehen wird. Noch führt die AS Saint-Étienne gemeinsam mit Olympique Marseille die ewige Titeltabelle an, allerdings feierte der Arbeiterverein in der Saison 1980/81 den letzten Meistertitel, während in Marseille immerhin 2009/10 der Liga-Sieg bejubelt werden konnte.

1. Olympique Marseille (10)
1. AS Saint-Étienne (10)
3. Paris Saint-Germain (9)
3. AS Monaco (8)
3. FC Nantes (8)
6. Olympique Lyon (7)
7. Girondins Bordeaux (6)
7. Stade Reims (6)
7. RC Roubaix (6)
10. Lille (5)
10. Standard Athletic Club (5)
12. OGC Nizza (4)
13. Helvétique Marseille (3)
13. Le Havre (3)
15. RC Paris (2)
15. Sochaux (2)
15. FC Sète 34 (2)
16. Club Français (1)
16. Lens (1)
16. CA Paris (1)
16. US Tourcoing (1)
16. Rouen (1)
16. Strasbourg (1)
16. Gallia Club Paris (1)
16. Saint-Raphaël (1)
16. Stade Français (1)
16. Auxerre (1)
16. Montpellier (1)

Aktuelle Kräfteverhältnisse

Seit dem Einstieg der katarischen Investoren führt kein Weg an Paris Saint-Germain vorbei, wenn man in Frankreich Meister werden will. Der finanzielle Unterschied zwischen PSG und dem Rest der Liga spiegelt sich zumeist auch in der Tabelle wider. Es kommt nur noch sehr selten vor, dass ein anderer Klub die Vorherrschaft eine Saison lang unterbrechen kann und meistens ist die Meisterschaft schon einige Runden vor Saisonschluss entschieden.

Seit der Saison 2012/13 konnte nur die AS Monaco in der Spielzeit 2016/17 die Pariser vom Thron stürzen. Olympique Lyon gelang zwischen 2001/02 und 2007/08 ebenfalls eine lange Serie an Meistertiteln. In den fünf Saisonen zwischen 2007/08 und 2012/13 wurden mit Olympique Lyon, Girondins Bordeaux, OSC Lille, HSC Montpellier und Paris Saint-Germain fünf verschiedene Mannschaften Meister. Diese Vielfalt an ernsthaften Titelkandidaten gibt es aufgrund der Pariser Dominanz heutzutage nicht mehr.

Die Rekordspieler der Ligue 1

Der Spieler mit den meisten Einsätzen in der Ligue 1 ist der ehemalige Torhüter Mickaël Landreau, der für Nantes, PSG, Lille und Bastia zwischen 1996 und 2014 insgesamt 618 Meisterschaftsspiele bestritt. Auf Platz 2 liegt mit Jean-Luc Ettori ein Torhüter, den man getrost als vereinstreu bezeichnen kann. Der Schlussmann absolvierte alle 602 Meisterschaftsspiele für die AS Monaco, wo er zwischen 1975 und 1994 Stammtorhüter war. Auf den weiteren Plätzen folgen Dominique Dropsy (596), Dominique Baratelli (593) und Alain Giresse (586).

Die besten Torschützen der Ligue 1

Unter den besten Torschützen finden sich kaum Spieler, die jüngere Fußballfans hierzulande kennen werden. Die Top-10-Spieler dieser Liste trafen allesamt in früheren Epochen. Dies liegt daran, dass in der jüngeren Vergangenheit die besten Angreifer nicht allzu lange in Frankreich blieben und so wie Thierry Henry beispielsweise in die englische Premier League wechselten. Auf Platz 1 der besten Torschützen der Ligue 1 liegt Delio Onnis, der in 449 Partien für die AS Monaco, Reims, Tours und Toulon insgesamt 299 Treffer erzielte. Bernard Lacombe erzielte für Lyon, Saint-Étienne und Bordeaux insgesamt 255 Tore. Platz 3 geht an Hervé Revelli, der zwischen 1965 und 1978 für Saint-Étienne und OGC Nizza 216 Mal ins Schwarze traf.

Weitere interessante Statistiken zur Ligue 1

Girondins Bordeaux, AS Saint-Étienne und Monaco schafften das Kunststück als Aufsteiger in einer Folgesaison den Meistertitel zu fixieren. Für den höchsten Sieg muss man in die Saison 1935/36 zurückblicken, als der FC Sochaux gegen Valenciennes mit 12:1 gewann. So viele Gegentore hätte die Abwehr von Paris Saint-Germain in der Saison 2015/16 sicher nicht in einem Spiel erhalten, denn über die gesamte Saison mussten Thiago Silva und Co. lediglich 19 Gegentore hinnehmen.

Dem FC Nantes gelang in der Saison 1994/95 beinahe das gleiche Kunststück, das die „Invincibles“ vom Arsenal FC bewerkstelligten. Im Unterschied zur Mannschaft von Arsene Wenger musste Nantes dann aber doch noch eine Saisonniederlage hinnehmen, aber 32 Partien am Stück ohne Niederlage sind durchaus erwähnenswert.

Die beiden ehemaligen Saint-Étienne-Spieler Jean-Michel Larqué und Hervé Revelli feierten genauso wie die damaligen Lyon-Akteure Juninho, Grégory Coupet, Sidney Govou sieben Meistertitel. Die meisten Treffer in einer Saison erzielte der ehemalige Marseille-Legionär Josip Skoblar. Der jugoslawische Mittelstürmer erzielte in der Saison 1970/71 44 Tore und setzte sich in dieser torreichen Spielzeit knapp gegen Saint-Étienne-Angreifer Salif Keita durch, der nur zwei Treffer weniger erzielte.

Einen Rekord kann dem Österreicher Karl Klima niemand mehr streitig machen – der im Jahr 1908 geborene Linksaußen im Dienste von Olympique Antibes erzielte am 11. September 1932 den ersten Treffer überhaupt im französischen Profifußball.

  • Friday – 21.08.20
  • Olympique de Marseille AS Saint-Étienne
  • Saturday – 22.08.20
  • FC Girondins de Bordeaux FC Nantes
  • OSC Lille Stade Rennais FC
  • Sunday – 23.08.20
  • Monaco Stade de Reims
  • Dijon FCO Angers SCO
  • Lorient RC Strasbourg Alsace
  • Montpellier Hérault SC Olympique Lyon
  • Nîmes Olympique Stade Brestois 29
  • OGC Nice Lens
  • Saturday – 29.08.20
  • Lens PSG
  • Sunday – 30.08.20
  • FC Metz Monaco
Regular Season Games W D L Goals Diff Points
1 Angers SCO 0 0 0 0 0:0 0 0
2 FC Girondins de Bordeaux 0 0 0 0 0:0 0 0
3 Stade Brestois 29 0 0 0 0 0:0 0 0
4 Dijon FCO 0 0 0 0 0:0 0 0
5 Lens 0 0 0 0 0:0 0 0
6 OSC Lille 0 0 0 0 0:0 0 0
7 Lorient 0 0 0 0 0:0 0 0
8 FC Metz 0 0 0 0 0:0 0 0
9 Monaco 0 0 0 0 0:0 0 0
10 Montpellier Hérault SC 0 0 0 0 0:0 0 0
11 FC Nantes 0 0 0 0 0:0 0 0
12 OGC Nice 0 0 0 0 0:0 0 0
13 Nîmes Olympique 0 0 0 0 0:0 0 0
14 Olympique Lyon 0 0 0 0 0:0 0 0
15 Olympique de Marseille 0 0 0 0 0:0 0 0
16 PSG 0 0 0 0 0:0 0 0
17 Stade de Reims 0 0 0 0 0:0 0 0
18 Stade Rennais FC 0 0 0 0 0:0 0 0
19 AS Saint-Étienne 0 0 0 0 0:0 0 0
20 RC Strasbourg Alsace 0 0 0 0 0:0 0 0
  • PSG hat die letzten 19 von 20 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
  • PSG hat die letzten 14 von 15 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • PSG hat die letzten 18 von 20 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 8 von 9 Auswärtsspiele des PSG sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • In den letzten 5 von 6 Spiele hat PSG mehr als 3 Tore geschossen.
Sunday, 11.08. PSG Nîmes Olympique
29.02.
PSG Dijon FCO
4 : 0
23.02.
PSG FC Girondins de Bordeaux
4 : 3
15.02.
Amiens SC PSG
4 : 4
09.02.
PSG Olympique Lyon
4 : 2
04.02.
FC Nantes PSG
1 : 2
01.02.
PSG Montpellier Hérault SC
5 : 0

  • In den letzten 19 von 20 Heimspiele des Olympique de Marseille ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Olympique de Marseille hat die letzten 16 von 17 Spiele nicht verloren.
  • Olympique de Marseille hat die letzten 12 von 13 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 12 von 13 Heimspiele hat Olympique de Marseille zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 9 von 10 Auswärtsspiele des Olympique de Marseille ist zumindest ein Tor gefallen.
Saturday, 10.08. Olympique de Marseille Stade de Reims
06.03.
Olympique de Marseille Amiens SC
2 : 2
28.02.
Nîmes Olympique Olympique de Marseille
2 : 3
22.02.
Olympique de Marseille FC Nantes
1 : 3
16.02.
OSC Lille Olympique de Marseille
1 : 2
08.02.
Olympique de Marseille Toulouse FC
1 : 0
05.02.
AS Saint-Étienne Olympique de Marseille
0 : 2

  • In den letzten 9 von 10 Auswärtsspiele hat Olympique Lyon zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 18 von 20 Heimspiele des Olympique Lyon ist zumindest ein Tor gefallen.
  • In den letzten 9 von 10 Auswärtsspiele des Olympique Lyon ist mehr als ein Tor gefallen.
  • Olympique Lyon hat die letzten 15 von 18 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • Olympique Lyon hat die letzten 4 von 5 Heimspiele nicht verloren.
Friday, 09.08. Monaco Olympique Lyon
08.03.
OSC Lille Olympique Lyon
1 : 0
01.03.
Olympique Lyon AS Saint-Étienne
2 : 0
21.02.
FC Metz Olympique Lyon
0 : 2
16.02.
Olympique Lyon RC Strasbourg Alsace
1 : 1
09.02.
PSG Olympique Lyon
4 : 2
05.02.
Olympique Lyon Amiens SC
0 : 0

  • Monaco hat die letzten 11 von 12 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • Monaco hat die letzten 16 von 19 Auswärtsspiele nicht gewonnen.
  • Monaco hat die letzten 5 von 6 Spiele nicht verloren.
  • Monaco hat die letzten 9 von 11 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 9 von 11 Spiele hat Monaco zumindest ein Tore bekommen.
Friday, 09.08. Monaco Olympique Lyon
07.03.
OGC Nice Monaco
2 : 1
29.02.
Monaco Stade de Reims
1 : 1
22.02.
Dijon FCO Monaco
1 : 1
14.02.
Monaco Montpellier Hérault SC
1 : 0
08.02.
Amiens SC Monaco
1 : 2
04.02.
Monaco Angers SCO
1 : 0

Olympique de Marseille gegen PSG
D D W W W L W D
Form
W W W W W D W W
15 Rang 16
0 Tore 0
06.03.
Olympique de Marseille Amiens SC
2 : 2
Letztes Spiel
29.02.
PSG Dijon FCO
4 : 0
27.10.2019
PSG Olympique de Marseille
4 : 0
17.03.2019
PSG Olympique de Marseille
3 : 1
28.10.2018
Olympique de Marseille PSG
0 : 2
25.02.2018
PSG Olympique de Marseille
3 : 0
22.10.2017
Olympique de Marseille PSG
2 : 2

  • In den letzten beiden Spiele sind mehr als 3 Tore gefallen.
  • In den letzten 4 Spiele gab es stets einen Sieger.
Olympique Lyon gegen Olympique de Marseille
W L D L D W W L
Form
D D W W W L W D
14 Rang 15
0 Tore 0
08.03.
OSC Lille Olympique Lyon
1 : 0
Letztes Spiel
06.03.
Olympique de Marseille Amiens SC
2 : 2
10.11.2019
Olympique de Marseille Olympique Lyon
2 : 1
12.05.2019
Olympique de Marseille Olympique Lyon
0 : 3
23.09.2018
Olympique Lyon Olympique de Marseille
4 : 2
18.03.2018
Olympique de Marseille Olympique Lyon
2 : 3
17.12.2017
Olympique Lyon Olympique de Marseille
2 : 0

  • In den letzten 4 Spiele sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • Im letzten Duell haben beide Teams getroffen
  • In den letzten 5 Spiele gab es stets einen Sieger.
FC Nantes gegen AS Saint-Étienne
L L L D D W L L
Form
W L L L L D L D
11 Rang 19
0 Tore 0
07.03.
Angers SCO FC Nantes
2 : 0
Letztes Spiel
08.03.
AS Saint-Étienne FC Girondins de Bordeaux
1 : 1
12.01.
AS Saint-Étienne FC Nantes
0 : 2
10.11.2019
FC Nantes AS Saint-Étienne
2 : 3
30.01.2019
FC Nantes AS Saint-Étienne
1 : 1
30.11.2018
AS Saint-Étienne FC Nantes
3 : 0
01.04.2018
FC Nantes AS Saint-Étienne
0 : 3
03.12.2017
AS Saint-Étienne FC Nantes
1 : 1

  • Die letzten beiden Spiele sind nicht Unentschieden ausgegangen
  • In den letzten 6 Spiele ist mehr als ein Tor gefallen.
  • In den letzten 2 von 3 Spiele haben beide Teams getroffen.
Olympique de Marseille gegen Angers SCO
D D W W W L W D
Form
D L L L L W W W
15 Rang 1
0 Tore 0
06.03.
Olympique de Marseille Amiens SC
2 : 2
Letztes Spiel
07.03.
Angers SCO FC Nantes
2 : 0
25.01.
Olympique de Marseille Angers SCO
0 : 0
03.12.2019
Angers SCO Olympique de Marseille
0 : 2
30.03.2019
Olympique de Marseille Angers SCO
2 : 2
22.12.2018
Angers SCO Olympique de Marseille
1 : 1
29.04.2018
Angers SCO Olympique de Marseille
1 : 1
20.08.2017
Olympique de Marseille Angers SCO
1 : 1

  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
  • In den letzten 5 von 6 Spiele ist mehr als ein Tor gefallen.
  • In den letzten 4 von 6 Spiele haben beide Teams getroffen.