Wetten in Südamerika

Es gibt keinen anderen Kontinent, auf dem Fußball so enthusiastisch gelebt wird, wie in Südamerika. Der Ballon d’Or, also der Titel des Weltfußballers, der in dieser Form (für Spieler aus aller Welt und nicht nur für Europäer) seit 1991 vergeben wird, ging achtmal nach Brasilien und sechsmal – immer für Lionel Messi – nach Argentinien und auch vor der Ära des Goldenen Balles brachte Südamerika einige der weltbesten Spieler aller Zeiten heraus, allen voran natürlich der brasilianische Ballzauberer Pelé und das argentinische Dribbelgenie Diego Maradona. Mit den folgenden Statistiken, Trends und Informationen könnt ihr erfolgreich auf Fußballspiele in Südamerika Wetten abschließen.

Das südamerikanische Pendant zur UEFA Champions League ist die Copa Libertadores, das Äquivalent zur UEFA Europa League ist die Copa Sudamericana. Beide Bewerbe werden etwa nach demselben Spielmodus wie die Champions League ausgetragen und gelten als hochattraktiv, weil sie immer wieder für Überraschungen gut sind. In den 2000er-Jahren gab es im höchsten südamerikanischen Fußballbewerb nicht nur Sieger aus Brasilien und Argentinien, sondern auch aus Kolumbien, Ecuador und Paraguay.

» Jetzt auf Südamerikanische Ligen wetten

Südamerikanische internationale Bewerbe

Wetten auf die Copa Libertadores – die Champions League der Südamerikaner

Die Copa Libertadores, manchmal auch nur als „Copa“ oder nur als „Libertadores“ bezeichnet, wurde 1960 erstmalig ausgetragen. Der Rekordsieger des Turniers ist der argentinische Topklub CA Independiente mit sieben Trophäen. Argentinien hält mit 25 auch die meisten Titel, gefolgt von Brasilien mit 19 Trophäen. Insgesamt konnten sieben südamerikanische Länder bereits dieses Turnier für sich entscheiden – von allen teilnehmenden Staaten Südamerikas blieben bisher nur Peru und Venezuela ohne Titel. Früher nahmen auch mexikanische Klubs am Turnier teil, diese spielen nun aber in der nordamerikanischen Fußballföderation mit.

Die erfolgreichsten Titelträger in der Copa Libertadores

7              CA Independiente (ARG)
6              Boca Juniors (ARG)
5              Peñarol Montevideo (URU)
4              Estudiantes de la Plata (ARG)
                River Plate (ARG)
3              Club Olimpia (PAR)
                Nacional Montevideo (URU)
                FC Sao Paulo (BRA)
                Gremio Porto Alegre (BRA)
                FC Santos (BRA)

Die Copa Libertadores ist von zahlreichen David gegen Goliath Duellen geprägt und beim Wetten auf den größten Bewerb Südamerikas, aber auch auf die kleinere Copa Sudamericana, gilt es einige Details zu beachten, wie es sie in Europa beispielsweise nicht gibt. So nehmen mehrere Mannschaften an den südamerikanischen Turnieren teil, deren Heimstätten schon mal auf 3.000 oder 4.000 Metern Seehöhe liegen. Diese Teams, obwohl dem Gegner womöglich qualitativ unterlegen, haben durch die dünnere Luft einen nicht zu verachtenden Vorteil gegenüber dem Auswärtsteam. Es zahlt sich also sowohl für Pre-Game-Wetten, als auch für Livewetten immer aus, einen kurzen Blick auf den Spielort zu werfen. Gerade bei Spielen in Bolivien oder Ecuador ist es denkbar, dass dem Auswärtsteam im Laufe der zweiten Hälfte aufgrund der extremen Bedingungen die Luft ausgeht.

Wetten auf die Copa Sudamericana

Die Copa Sudamericana ist der Nachfolger der Copa Mercosur, der Copa Merconorte und der Copa Conmebol und wird seit 2002 ausgetragen. Auch in diesem Turnier sind die Argentinier mit acht gewonnenen Trophäen Rekordhalter. Interessanterweise hat auch hier der CA Independiente mit zwei Titeln die Nase vorn. Das Team aus Avellaneda liegt damit gleichauf mit den Boca Juniors, die ebenfalls zweimal siegreich waren. Wie auch in der Copa Libertadores gibt es eine große Streuung der Gewinner und insgesamt konnten bisher Teams aus sieben Ländern einen Titel holen. Mit dabei auch Mexiko, das mittlerweile nicht mehr am Turnier teilnimmt. Die Boca Juniors sind das einzige Team, das es bisher schaffte, einen Titel in der Copa Sudamericana zu verteidigen.

Wetten auf die Copa América

Ein äußerst traditionsreicher Bewerb für südamerikanische Nationalteams ist die Copa América, die bereits seit 1916 ausgetragen wird und prinzipiell alle drei Jahre über die Bühne geht, obwohl sich dieses Konzept immer wieder ändert. 2016 wurde etwa ein Turnier zum hundertjährigen Bestehen eingeschoben und es kam auch schon vor, dass die Spiele alle zwei, manchmal sogar jedes Jahr ausgetragen wurden. Die Copa América ist das südamerikanische Pendant zur UEFA Europameisterschaft und gilt als das älteste Fußballturnier der Welt.

Die erfolgreichsten Titelträger in der Copa América

  • Uruguay (15)
  • Argentinien (14)
  • Brasilien (9)
  • Paraguay (2)
  • Chile
  • Peru
  • Kolumbien
  • Bolivien

Aufgrund der geringen möglichen Teilnehmerzahl gibt es für die Copa América keine Qualifikation. Allerdings spielen immer wieder Gastmannschaften mit. In der Vergangenheit waren dies beispielsweise die USA, Japan, Jamaika oder Katar. Einen beeindruckenden Rekord hält der Argentinier Guillermo Stábile, der selbst Torschützenkönig bei der ersten Weltmeisterschaft 1930 wurde: Der 1966 verstorbene Star gewann die Copa América als Trainer zwischen 1941 und 1957 ganze sechsmal. Die Rekordtorschützen der „Copa“ kickten ebenfalls in dieser Zeit: Der Argentinier Norberto Méndez und der Brasilianer Zizinho erzielten jeweils 17 Treffer.

Wetten auf südamerikanische Ligen

Jede Woche strömen abertausende Fans in Südamerikas Stadien, um den hitzigen Spielen der nationalen Ligen beizuwohnen. Die interessantesten Meisterschaften werden naturgemäß in den beiden erfolgreichsten Fußballnationen des Kontinents, in Argentinien und Brasilien, ausgetragen. Aber auch kleinere Länder sind die Heimat hochinteressanter Klubs und Schauplatz großer Derbys und Duelle erbitterter Rivalen.

Brasilien: Wetten auf das Campeonato Brasileiro

» Jetzt auf die Brasilianische Liga wetten

Das Campeonato Brasileiro, gerne auch einfach nur als Serie A bezeichnet, ist die höchste Spielklasse des brasilianischen Fußballs und einer der größten Pools für Nachwuchstalente und Stars von morgen. Die Liga wird seit 1971 ausgetragen und umfasst 20 Mannschaften, die in 38 Spielen um den Titel spielen. Der Vorgänger der Liga, die Taca Brasil, die ab 1959 ausgetragen wurde, wird mittlerweile ebenfalls in der Titelstatistik anerkannt. Rekordmeister ist Palmeiras aus Sao Paulo mit zehn gewonnenen Titeln, gefolgt vom FC Santos mit acht und den Corinthians Sao Paulo mit sieben Trophäen.

Palmeiras – Wetten auf die Grün-Weißen aus Sao Paulo

» Jetzt auf Palmeiras wetten

Der brasilianische Rekordmeister Palmeiras hatte seine beste Zeit in den 60er- und 70er-Jahren, kam in den letzten Jahren aber wieder auf und gewann die Meisterschaften 2016 und 2018. Kurz davor musste der Klub aber sogar in die Serie B absteigen, aus der man aber postwendend wieder nach oben kam. Palmeiras ist eine Mannschaft, die insgesamt im Durchschnitt liegt, wenn es um die Anzahl der Tore pro Spiel geht, also kaum Ausreißer nach oben oder unten hat. Die Grün-Weißen bildeten spätere Weltstars wie Roberto Carlos, Rivaldo oder Mazzola aus. Die größte Vereinslegende ist Mittelfeldspieler Ademir, der unglaubliche 901 Spiele für den Klub absolvierte. Palmeiras ist zudem eine willkommene Adresse für alternde brasilianische Europa-Legionäre, die ihre Karriere in der Heimat ausklingen lassen wollen – so geschehen bei Zé Roberto oder Denílson.

FC Santos – Wetten auf Pelés Klub

» Jetzt auf den FC Santos wetten

619 Tore in 638 Partien – das ist die schier unglaublich wirkende Statistik des womöglich besten Fußballers aller Zeiten, Pelé, für den FC Santos. Die Schwarz-Weißen aus dem Bundesstaat Sao Paulo sind somit getrost als Pelés Klub zu bezeichnen. Aber auch später zeichnete sich der Verein durch die Ausbildung späterer Weltstars wie Neymar, Robinho oder Diego aus. Santos zählt auch heute noch zu den Spitzenklubs der brasilianischen Liga, ist aber immer wieder von der Qualität seiner Nachwuchsjahrgänge abhängig. Anders als es die großen Stars der Vergangenheit vermuten lassen, ist der FC Santos aber keine Mannschaft, die regelmäßig Torfeuerwerke abbrennt. Viel mehr entwickelte man sich zu einer pragmatischen, wenn auch manchmal etwas zu verspielten Truppe.

Corinthians Sao Paulo – Wetten auf Timao

» Jetzt auf Corinthians Sao Paulo wetten

Die Schwarz-Weißen aus Sao Paulo, die gerne auch Timao genannt werden, was etwa „große Mannschaft“ bedeutet, sind unumstritten eines der Top-Teams und zudem einer der beliebtesten Fußballklubs Brasiliens. Der Verein hat über 130.000 ordentliche Mitglieder und ist damit eines der größten Teams Südamerikas. Die Corinthians sind die Ausbildner von einstigen Top-Stars und Weltmeistern wie Rivelino oder Sócrates, zudem spielten Ronaldo und Roberto Carlos in ihren letzten Saisonen als Aktive für den Klub. Zwar spielen die Corinthians in Brasilien regelmäßig oben mit, allerdings sind die Saisonperformances stark schwankend. Die Saison 2013 beendete der Klub beispielsweise nur auf dem zehnten Rang und wies dabei ein Torverhältnis von 27:22 auf, was nur 1,28 Toren pro Spiel entspricht – ein Wert, der niedriger kaum geht. Allgemein liegen die „Tor pro Spiel“-Statistiken des Teams beinahe immer unter dem Ligaschnitt.

FC Sao Paulo – Wetten auf Tricolor

» Jetzt auf den FC Sao Paulo wetten

Die Dreifarbigen aus Sao Paulo sind ebenfalls einer der beliebtesten und mit sechs Meistertiteln, drei Copa-Libertadores-Trophäen und drei Weltpokalsiegen einer der erfolgreichsten Klubs Brasiliens. Die Rot-Weiß-Schwarzen etablierten sich vor allem ab den 90er-Jahren als eines der Top-Teams des Landes und brachten in dieser Zeit Fußballstars wie Careca, Cafú oder Raí, später auch noch den Weltfußballer von 2007, Kaká, heraus. Der Verein ist seit jeher auf kontrolliertes Spiel und defensive Stabilität ausgerichtet und gilt als pragmatische und eher konservativ agierende Mannschaft, wonach es schwer ist, der Tricolor Treffer einzuschenken.

Flamengo – Wetten auf die Rot-Schwarzen aus Rio

» Jetzt auf Flamengo wetten

Bereits 1895 wurde Flamengo, eines der großen Aushängeschilder von Rio de Janeiro gegründet. Hier handelt es sich um den prägenden Klub der 80er-Jahre, während das Team in der Fußballneuzeit eher wankelmütig auftrat: 2013 wäre man beispielsweise fast abgestiegen und drei Jahre später fand man sich mit dynamischem, technischem Fußball in der Ligaspitze wieder. 2019 wurde das Team mit 90 Punkten und 86 erzielten Treffern Meister. Der Weltpokal-Sieger von 1981 ist als recht internationaler Klub bekannt, für den auch immer wieder europäische Legionäre aufliefen. Anders als einige der Klubs aus Sao Paulo setzte Flamengo eher auf gestandene Spieler und holt immer wieder teure (Alt-)Stars aus Europa zurück. Die Anzahl der eingesetzten Nachwuchsspieler ist bei Flamengo etwas geringer als bei anderen brasilianischen Großklubs.

Fluminense – Wetten auf den ältesten Klubs Rios

» Jetzt auf Fluminense wetten

Genauso wie der große Stadtrivale Flamengo spielt auch Fluminense, kurz auch „Flu“ genannt, im Maracana, dem ehemals größten Fußballstadion der Welt. Fluminense ist der älteste Fußballklub von Rio den Janeiro und auch wenn man über 30 regionale Staatsmeisterschaften gewinnen konnte, holte der Verein erst vier brasilianische Meistertitel. Die größten Legenden des Klubs, Walter und Tele Santana, kickten in den 1950ern für die Rot-Grünen. Letzterer arbeitete später auch als Trainer für Fluminense, ebenso wie die späteren Weltmeistertrainer Mario Zagallo und Carlos Alberto Parreira, der gleich vier Amtszeiten beim Klub hatte. In den letzten Jahren war der Klub, auch aufgrund finanzieller Probleme, eher in der unteren Tabellenhälfte der brasilianischen Serie A anzutreffen.


Brasiliens größte Spiele

Rivalitäten zwischen Klubs und Fangruppierungen gibt es in Brasilien wie Sand am Strand von Ipanema. Dies sind die heißesten Derbys und traditionsreichsten Duelle im Land des Rekordweltmeisters.

Corinthians – Palmeiras: Wetten auf das Derby Paulista

Das große Derby von Sao Paulo, genannt Derby Paulista, wurde bereits über 370-mal ausgetragen und die Bilanz des Duells liest sich praktisch exakt ausgeglichen. Es kommt alle paar Jahre vor, dass eines der Teams die Führung in der ewigen Gesamtwertung wiedererlangt bzw. das andere Team die Führung abgibt. Auch die Anzahl an Unentschieden ist beinahe gleich hoch, wie die der Siege der beiden Teams. Man könnte dieses uralte Duell also auch als eines der ausgeglichensten Derbys der Fußballwelt bezeichnen.

Wie bei vielen anderen Derbys liegt die Brisanz auch beim Duell zwischen den Corinthians und Palmeiras an sozialen Ursachen. Die Corinthians vertreten das Proletariat und die Arbeiterklasse, während Palmeiras von wohlhabenden englischen Einwanderern gegründet wurde. Gerade in Brasilien, wo das Gefälle zwischen Arm und Reich sehr hoch ist, sorgt dies für viel Feuer und auch immer wieder Ausschreitungen zwischen den Fanlagern. In der Fußballneuzeit war das Duell dieser beiden Mannschaften stets eines, bei dem nur wenige Tore fielen. Selbst Aufeinandertreffen mit drei oder mehr Toren hatten im letzten Jahrzehnt echten Seltenheitswert.

Corinthians – FC Sao Paulo: Wetten auf den Clássico Majestoso

Als „majestätischer Klassiker“ wird das Aufeinandertreffen zwischen den Corinthians und dem FC Sao Paulo bezeichnet. Das Duell ist nicht derart traditionsreich, wie das Aufeinandertreffen der Corinthians mit Palmeiras, allerdings ebenso hitzig und immer wieder von Kämpfen auf und abseits des Platzes geprägt. Speziell bei dieser Partie darf man regelmäßig auf zerfahrene Spiele und einige Karten spekulieren. Historisch betrachtet fallen bei Spielen dieser Mannschaften, die ebenfalls sehr knappe Gesamtbilanzen aufweisen, etwa 2,80 Tore pro Spiel, was im brasilianischen Vergleich ein relativ hoher Wert ist. Bis ins Jahr 1995 wurden sogar gelegentlich Freundschaftsspiele zwischen den beiden Teams ausgetragen, was aber mit Anwachsen des Hasses zwischen den Fankurven mittlerweile ausgesetzt wurde.

FC Santos – FC Sao Paulo: Wetten auf San-Sao

Im Spiel zwischen dem FC Santos und dem FC Sao Paulo treffen zwei der historisch erfolgreichsten brasilianischen Klubs aufeinander, was das Duell ebenfalls sehr brisant und zu einem der fünf bedeutendsten Derbys der Stadt bzw. der Region Sao Paulo macht. In der Gesamtbilanz des Derbys hat der FC Sao Paulo mit einem kleinen Respektabstand von etwa 30 Siegen die Führung inne und bei Aufeinandertreffen dieser beiden Teams fallen durchschnittlich etwa 2,65 Tore pro Spiel, was ein durchschnittlicher Wert ist. Dies ist allerdings den spektakulären „San-Sao“-Duellen der Frühzeit geschuldet und auch wenn heutzutage immer noch etwas mehr Tore fallen, als beispielsweise bei Corinthians gegen Palmeiras, ist das Duell mittlerweile eher als „Low Scoring Game“ zu betrachten.

Palmeiras – FC Sao Paulo: Wetten auf den Choque-Rei

Als „Kampf der Könige“ wird das nächste große Sao-Paulo-Derby in unserer Liste bezeichnet. Der Choque-Rei zwischen Palmeiras und dem FC Sao Paulo wurde 1930 das erste Mal ausgetragen und ist wie einige andere Derbys im Bundesstaat Sao Paulo historisch extrem ausgeglichen. Sao Paulo liegt in der Gesamtbilanz nur minimal vorne, aber in der Fußballneuzeit ist Palmeiras hier das recht deutlich besser abschneidende Team. Eine beeindruckende Serie gelang Palmeiras im Campeonato Brasileiro zwischen 1974 und 1999. In dieser Zeit blieb man in Brasiliens höchster Spielklasse (nicht aber im regionalen Bewerb Campeonato Paulista) 25 Partien unbesiegt. Ebenfalls aus den 70er-Jahren stammt der Zuschauerrekord des Choque-Rei, als 115.000 Fans ins Estádio Cícero Pompeu de Toledo pilgerten. In den letzten Jahren und Jahrzehnten fielen beim Choque-Rei insgesamt mehr Treffer als bei anderen Sao-Paulo-Derbys.

Corinthians – FC Santos: Wetten auf den Clássico Alvinegro

Das Duell zwischen den Corinthians und dem FC Santos wird als „schwarz-weißer Klassiker“ bezeichnet, bezugnehmend auf die Vereinsfarben der beiden Rivalen. Während in Zeiten von Pelé der FC Santos hier zumeist die Nase vorne hatte, haben die Corinthians die bessere Gesamtbilanz inne und werden sie auch lange Zeit nicht mehr hergeben. Dieses Derby ist eindeutig eines der torreichsten im brasilianischen Fußball und mit einem Schnitt von etwa 3,25 Toren pro Spiel ist es deutlich attraktiver als andere Spitzenduelle. Dies bezieht sich nicht nur auf die lange zurückliegende Vergangenheit, sondern auch auf die jüngere, wenngleich auch immer wieder defensiv geführte Ausreißer möglich sind, wie etwa in den Saisonen 2018 und 2019. Hier empfehlen sich vor allem Livewetten, um den Spielverlauf des Alvinegro gut interpretieren zu können.

Atlético Mineiro – Cruzeiro: Wetten auf das Mineiro-Derby

Der Clássico Mineiro ist das bereits 100 Jahre alte Derby zwischen Atlético Mineiro und Cruzeiro, den beiden Erzrivalen aus Belo Horizonte. Das Spiel wurde bereits annähernd 500-mal ausgetragen und gilt als eines der heißesten Derbys in ganz Südamerika. Mit etwa 2,70 Toren pro Spiel ist der Torschnitt des Mineiro-Derbys recht durchschnittlich. Alles andere als durchschnittlich geht es jedoch auf den Rängen zu und zwischen den 60er- und 80er-Jahren gab es acht Aufeinandertreffen dieser beiden Teams, die mehr als 100.000 Zuschauer anzogen. Der Rekord datiert aus dem Jahr 1969 mit 123.300 Zuschauern. Da es sich hier um eines der wildesten Derbys überhaupt handelt, empfehlen sich Livewetten auf Karten, aber auch auf allgemeine Foulstatistiken. Freundlichkeiten und Fair Play sind beim Clássico Mineiro absolute Seltenheiten.

Flamengo – Fluminense: Wetten auf Fla-Flu

Noch nie kamen mehr Menschen zu einem Fußballspiel als 1963 zum Fla-Flu. Zum Stadtderby von Rio de Janeiro kamen damals 194.603 Zuschauer ins städtische Maracana-Stadion. Der Grundstein der großen Rivalität datiert aus dem Jahr 1911, als unglückliche Fluminense-Spieler den Verein verließen und zu Flamengo überliefen. Diese hatten damals aber noch gar keine Fußballabteilung, die aber kurzerhand gegründet wurde. Und schon war der Fla-Flu geboren – zum ersten Duell im Jahr 1912 kamen gerademal 800 Zuschauer. Das hat sich bis heute aber massiv geändert und mittlerweile wird das Duell auch gerne O Clássico das Multidões, also der „Klassiker der Massen“ genannt. Das hitzige Duell der beiden Stadtrivalen von der Copa Cabana wurde bereits über 400-mal ausgetragen und ist ein Spiel, in dem beide Teams mit offenem Visier stürmen, weshalb es hier häufig zu „Over“-Resultaten kommt. Der gesamte Schnitt des Spiels beläuft sich etwa auf 2,75 Treffer pro Partie.

Flamengo – Vasco da Gama: Wetten auf den Clássico dos Milhoes

Etwas weniger hitzig als der Fla-Flu, aber dennoch ein bedeutendes Stadtduell in Rio den Janeiro ist das Spiel zwischen Flamengo und Vasco da Gama, der als „Klassiker der Millionen“ bezeichnet wird. Das Duell hat seine Wurzeln im Rudersport, bevor die Vereine ihre Fußballabteilungen gründeten. Die Sportart war damals, in den 1920er-Jahren, eher etwas für die wohlhabende Oberschicht, aber Vasco da Gama war der erste Verein, der auch Ruderer – und in weiterer Folge Fußballer – aus der schwarzen Bevölkerung zuließ. Dadurch wurde Vasco gesellschaftlich ins Abseits gestellt, was der Verein aber gerne annahm und sich so als Arbeiterverein bzw. „Verein für alle“ positionierte. 1923 wurde Vasco als Aufsteiger Meister, was Flamengo und Fluminense nicht unbedingt genehm war. Weil Vasco schwarze Spieler einsetzte, wollten die beiden etablierten Rio-Klubs sogar einen neuen Bewerb gründen und Vasco ausschließen. Diese rassistische Einstellung war der Startschuss für eine Rivalität mit Vasco, allerdings auch dafür, dass sich auch Flamengo und Fluminense öffneten und wenige Jahre später schwarze Spieler zuließen. Flamengo führt die Gesamtbilanz heute nach fast 400 Duellen knapp an, wenngleich Vasco gerade in den 90er-Jahren mit Spielern wie Bebeto, Romario und Edmundo die Schere zum großen Rivalen schließen konnte.


Wetten auf die argentinische Primera División

» Jetzt auf die Argentinische Liga wetten

Die Primera División, auch bekannt als Superliga Argentina, ist die höchste Spielklasse im argentinischen Fußball. Die Liga beinhaltet zahlreiche Klubs mit großer Tradition, ist aber seit jeher vom großen Stadtduell der Hauptstadt Buenos Aires zwischen den Boca Juniors und River Plate geprägt. In der 1891 erstmals ausgetragenen Liga gibt es gleich sieben Mannschaften, die mindestens zehnmal Meister werden konnten.

River Plate – Wetten auf die Millonarios

» Jetzt auf River Plate wetten

Der Rekordmeister Argentiniens ist River Plate, die auch als Los Millonarios, also „die Millionäre“ bezeichnet werden. Der Klub aus der argentinischen Hauptstadt holte in seiner langen Geschichte 36 anerkannte Meistertitel und gilt als einer der erfolgreichsten Vereine des Kontinents. Legendär ist vor allem die Rivalität mit den Boca Juniors. Wenn die beiden Teams aufeinandertreffen spricht man vom Superclásico, dem bedeutendsten Derby Südamerikas. Die Copa Libertadores konnte River Plate viermal für sich entscheiden.

Der Klub brachte zahlreiche argentinische Topspieler heraus: Für die Defensive bildete man beispielsweise Roberto Ayala, Martin Demichelis, Javier Mascherano und Keeper-Legende Sergio Goycochea aus. Der Weltmeister und spätere Trainer des Klubs Daniel Passarella verbrachte neun Jahre seiner Karriere bei River Plate. Die bekanntesten Offensivspieler, die der Klub hervorbrachte, sind Javier Saviola, Gonzalo Higuaín, Hernán Crespo, Claudio Caniggia, Ariel Ortega, vor allem aber die spätere Real-Madrid-Legende Alfredo di Stefano. Auch zahlreiche ausländische Stars wie David Trezeguet, Radamel Falcao, Marcelo Salas oder der einstige uruguayische Star Enzo Francescoli spielten für den Verein.

Heutzutage ist River Plate eine Mannschaft, die für relativ wenig Spektakel und viel defensive Stabilität steht. Speziell in Auswärtsspielen agiert das Team seit Jahren minimalistisch, was aber sicher auch an der Ausrichtung der Gegner liegt, die gegen River Plate eher abwartend und auf Sicherheit bedacht spielen. Im Gegensatz zu früher ist es heute durch die Globalisierung des Fußballgeschäfts üblich, dass die besten Spieler River Plate bereits sehr früh verlassen und teuer nach Europa wechseln. Die Spielerfluktuation ist demnach eine höhere, was dem Enthusiasmus rund um die Weiß-Roten aber keinen Abbruch tut.

Boca Juniors – Wetten auf Azul y Oro

» Jetzt auf Boca Juniors wetten

Azul y Oro, also „Blau und Gold“ wird der 1905 gegründete Verein CA Boca Juniors auch genannt und neben den markanten blauen Trikots mit goldenem Querstreifen ist auch das berühmte Stadion La Bombonera jedem Fußballfan ein Begriff. Der Erzrivale von River Plate holte 34 nationale Meisterschaften und damit aktuell nur zwei weniger als der große Feind, dafür aber zwei Libertadores-Titel mehr, sechs an der Zahl. Genau wie River Plate wurden auch die Boca Juniors im Stadtteil La Boca gegründet, aber im Gegensatz zum Rivalen blieb man bis heute dort beheimatet. Die meisten Häuser in diesem Stadtviertel sind heute in den Farben der Boca Juniors bemalt.

In den 80er- und 90er-Jahren brachte Boca Spieler wie Ricardo Gareca, Oscar Ruggeri, vor allem aber Diego Maradona heraus. Letzterer spielte zuvor zwar fünf Jahre für die Argentinos Juniors, nutzte die Boca Juniors dann aber als Sprungbrett nach Europa und wechselte nach nur einem Jahr nach Barcelona. Der argentinische Superstar beendete zudem seine Karriere im Jahr 1997 bei den Juniors. Später wurden auch Kicker wie Juan Román Riquelme, der als absolute Vereinslegende gilt, Martin Palermo, Walter Samuel, Carlos Tevez und Fernando Gago bei Boca groß.

Seit der Jahrtausendwende konnten sich die Boca Juniors stark stabilisieren und spielen seitdem in Argentinien praktisch immer vorne mit. Die Xeneizes, wie sie wegen ihrer genuesischen Wurzeln auch genannt werden, spielen traditionell den feineren, technisch anspruchsvolleren Fußball als River Plate und erzielen mehr Tore. Vor allem im heimischen Bombonera sind die Boca Juniors eine echte Macht und das Publikum schätzt dynamische, technisch starke Fußballer. Die Boca Juniors sind der populärste Klub Argentiniens und gelten im Gegensatz zu River Plate, das eher die Oberschicht des Landes anspricht, als Arbeiterverein.

CA Independiente – Wetten auf die Diablos Rojos

» Jetzt auf CA Independiente wetten

Die Roten Teufel aus Avellaneda, einem Vorort von Buenos Aires, sind mit sieben Titeln der Rekordgewinner der Copa Libertadores und damit einer der bedeutendsten Fußballvereine Südamerikas. Hierzulande ist Independiente nicht so bekannt, wie River Plate oder die Boca Juniors und der letzte Meistertitel datiert aus dem Jahr 2002, aber in Argentinien ist der Verein eine große Nummer, die immer wieder vorne mitspielt und speziell auf kontinentaler Ebene regelmäßig ihre Duftmarke hinterlässt. Independiente, zu Deutsch „unabhängig“, bildete nationale und internationale Stars und vor allem große Stürmer aus: So machten etwa Sergio Aguero, Diego Forlán, Germán Denis oder der Weltmeister von 1986 Jorge Burruchaga über Independiente den entscheidenden Schritt in Richtung Europa.

Racing Club – Wetten auf La Academia

» Jetzt auf Racing Club wetten

Der Erzrivale von Independiente ist der Racing Club de Avellaneda. Die Stadien der beiden Klubs im Vorort von Buenos Aires liegen nur 300 Meter auseinander, was die Rivalität zwischen den Klubs auch geografisch sehr pikant macht. Die Fans nennen den Verein „Akademie des Fußballs“, nachdem er in den 1910er-Jahren einen Titel nach dem anderen abräumte. Während Independiente eher für konservativen und defensiv kontrollierten Fußball steht, ist Racing ein Klub, der seinen Fans immer viel bieten will, was auch mal auf Kosten der defensiven Stabilität geht. Racing bildete spätere Europa-Legionäre wie Lisandro López, Luciano Vietto, Sergio Romero und Diego Milito aus und war außerdem der letzte Klub in der aktiven Karriere von Diego Simeone.

San Lorenzo – Wetten auf El Ciclón

» Jetzt auf San Lorenzo wetten

Einer der besten und zugleich kultigsten Vereine Argentiniens ist der CA San Lorenzo de Almagro. In den 40er-Jahren galt San Lorenzo, die unter anderem El Ciclón („der Zyklon“), aber auch Azulgrana („Blau-Rot“) genannt werden, als eine der besten Mannschaften der Welt und in den 60er- und 70er-Jahren gewann man je eine argentinische Meisterschaft, ohne dabei eine Partie zu verlieren. Auch heute noch hat San Lorenzo eine beeindruckende Fan-Basis und neben Rivalitäten zu den anderen großen Klubs aus Buenos Aires pflegt man eine besondere Abneigung gegen Huracán. Papst Franziskus, der im Slum neben dem Stadion von San Lorenzo aufwuchs, gilt als Fan des Vereins und rund um das Stadion findet man überall Graffitis mit dem Konterfei des katholischen Kirchenoberhaupts.


Argentiniens größte Spiele

Im Land der Gauchos gibt es zahlreiche interessante, vor allem regionale Derbys, aber ein Duell überstrahlt alles. Der Superclásico zwischen River Plate und den Boca Juniors ist auch weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und stellt damit die vielen Buenos-Aires-Derbys und sämtliche Rivalitäten im Umfeld der Hauptstadt in den Schatten.

River Plate – Boca Juniors: Wetten auf den Superclásico

Als Superclásico oder Superderby ist das Duell der beiden Top-Mannschaften Argentiniens, River Plate und Boca Juniors, bekannt. Das Derby wird entweder im La Bombonera oder im El Monumental ausgetragen, wurde erstmals 1913 ausgespielt und seitdem gab es etwa 250 offizielle Duelle der beiden Erzrivalen. Mit durchschnittlich etwa 2,50 Toren pro Spiel ist das Duell gerade an der „Over/Under“-Grenze und insgesamt gewannen die Boca Juniors eine Handvoll Derbys mehr als der Erzrivale. In der Tordifferenz des Duells liegt Boca durchschnittlich um die 20 Treffer vor River.

Beide Vereine wurden im Stadtteil La Boca gegründet und die Boca Juniors waren seit jeher der Arbeiterverein der italienischen Einwanderer, während River Plate, genannt Los Millonarios, der Klub der reichen Oberschicht war. Wie viele andere Derbys der Fußballwelt ist somit auch Argentiniens Top-Duell eine Art Culture Clash. Die Fangruppierungen hegen massiven Hass gegeneinander und rund um das Stadion zählt ein Matchtag zu den gefährlichsten Fußballspielen der Welt. Im Stadion zeichnen sich die Fans beider Lager allerdings durch tolle Choreografien, eine elektrisierende Stimmung und lautstarke Dauergesänge aus. Trotz der großen Rivalität gab es in der Geschichte der beiden Klubs enorm viele Spieler, die für beide Klubs aufliefen.

Der Superclásico ist ein Spiel, in dem traditionell nicht sehr viele Tore fallen. Es steckt dermaßen viel Prestige in diesem Aufeinandertreffen, dass die Teams einerseits darauf bedacht sind, keine unnötigen Fehler zu begehen oder zu kopflos zu stürmen und darüber hinaus regiert in diesem Duell traditionell die Härte. Die Teams schenken sich nichts, es gibt stets viele Fouls und die Partien sind häufig sehr zerfahren und emotional. Dass die Tribünen während eines Superclásicos anmuten wie ein Druckkochtopf bestärkt diesen hitzigen Charakter noch zusätzlich. Ein weiterer Grund für die massive Ausgeglichenheit und spielerische Vorsicht in diesem Aufeinandertreffen ist die Tatsache, dass beide Teams auf allen Ebenen beinahe gleich viele Titel holten und keiner hinter den anderen fallen will. Auch in wichtigen Partien müssen aber nicht immer wenige Tore fallen, wie man 2018 beobachten konnte, als die beiden Teams im Finale der Copa Libertadores aufeinandertrafen. Das Hinspiel bei den Boca Juniors endete 2:2, das Rückspiel bei River Plate 3:1 für die Weiß-Roten, die zwei ihrer Tore in der Nachspielzeit erzielten.

Independiente – Racing Club: Wetten auf das Avellaneda-Derby

Nach dem Superclásico ist das Avellaneda-Derby zwischen Independiente und dem Racing Club das zweitwichtigste Derby Argentiniens und zugleich ein Aufeinandertreffen zweier Teams mit großer Tradition und einer langen Rivalitätsgeschichte. Dass die beiden Stadien nur 300 Meter auseinanderliegen, bekräftigt die heiße Konkurrenz der beiden Teams noch einmal extra.  Sowohl was Titel, als auch was direkte Duelle betrifft, ist Independiente das etwas erfolgreichere Team als Racing. Wie auch beim großen Buenos-Aires-Derby gibt es beim Avellaneda-Derby immer wieder Ausschreitungen und es kam auch zwischen Spielern oftmals zu Auseinandersetzungen, die längere Spielunterbrechungen und zahlreiche Karten oder sogar Ausschlüsse zur Folge hatten. Mit durchschnittlich 2,78 Treffern pro Partie ist dieses Derby deutlich torreicher als der Superclásico.

Newell’s Old Boys – Rosario Central: Wetten auf das Rosario-Derby

Bis ins Jahr 2000 kickte Lionel Messi im Nachwuchs der Newell’s Old Boys, ehe er nach Barcelona wechselte. An einem Rosario-Derby nahm der mehrfache Weltfußballer aber nie teil. Und das ist durchaus schade für ihn, denn das Duell zwischen seinem Jugendklub und Rosario Central gilt als eines der heißesten Derbys Argentiniens und als das wichtigste argentinische Fußballderby außerhalb von Buenos Aires. Rosario Central gewann das Derby bisher häufiger als die Newell’s Old Boys, aber besonders auffällig liest sich die Unentschieden-Statistik des Duells: Durchschnittlich enden knapp 37% des Rosario-Derbys mit einem Remis, was ein enorm hoher Wert ist. Ein Unentschieden ist damit auch das häufigste Ergebnis, wenn diese beide Teams aufeinandertreffen.

Estudiantes – Gimnasia: Wetten auf den Clásico Platense

Als Clásico Platense oder Clásico de la Plata wird das Derby in der Hauptstadt der Provinz Buenos Aires, La Plata, bezeichnet. Hier treffen die Estudiantes de la Plata auf Gimnasia La Plata und das Derby bedeutet für die Menschen in La Plata mehr als nur Fußball. Im Jahr 2006 bedrohten Fans von Gimnasia Spieler der eigenen Mannschaft mit dem Tod, wenn sie das bevorstehende Spiel gegen die Boca Juniors nicht verlieren (!) würden. Der Hintergrund hierfür war, dass ein Sieg der Boca Juniors einen Meistertitel des großen Stadtrivalen Estudiantes verhindern hätte können. Das La Plata Derby ist mit knapp 2,90 Toren pro Spiel eines der torreichsten Top-Derbys Argentiniens und die Remis-Rate ist mit knapp 39% sogar noch höher als beim Rosario-Derby.


Chile, Kolumbien und Co. – die Herausforderer der zwei „Großen“

Natürlich sind Brasilien und Argentinien die prägendsten Fußballländer des südamerikanischen Kontinents, aber bei der Dominanz der beiden Ligen vergisst man gerne, dass Südamerika mit Uruguay einen weiteren zweifachen Weltmeister stellt und zudem Top-Fußballländer wie Kolumbien, Chile oder mittlerweile auch Peru immer wieder für Furore sorgen. Auch der Klubfußball in diesen Nationen ist nicht zu unterschätzen, weshalb wir uns die interessantesten Klubs und Duelle in anderen südamerikanischen Staaten genauer ansehen.

Colo Colo – Wetten auf das Top-Team aus Chile

» Jetzt auf Colo Colo wetten

Als „ewiger Champion“ wird Colo Colo in Chile bezeichnet. Die Weißen sind der eindeutig erfolgreichste Klub des Landes, 32-facher Meister und zudem Gewinner der Copa Libertadores 1991. Das Team mit dem Indianer im Wappen spielt in Chile praktisch immer vorne mit, gilt als traditionell heimstark und ist alleine so erfolgreich wie die beiden Hauptstadtklubs Universidad de Chile und Universidad Católica zusammen. Der Klub aus der Vorstadt der chilenischen Hauptstadt Santiago brachte große Fußballer, wie etwa die Vereinslegende Esteban Paredes, aber auch spätere Europa-Legionäre wie Arturo Vidal, Lucas Barrios oder Claudio Bravo hervor.

Universidad de Chile – Wetten auf Chiles Top-Hauptstadtklub

» Jetzt auf Universidad de Chile wetten

Der beste Klub der chilenischen Hauptstadt Santiago ist Universidad de Chile, verkürzt auch einfach nur „La U“ genannt. Die Blauen sind der einzige chilenische Verein, der die Copa Sudamericana, also das südamerikanische Pendant zur UEFA Europa League gewann. Spieler wie Manuel Pellegrini, Marcelo Diaz oder Marcelo Salas verbrachten hier den Großteil ihrer Karriere. Seinen Namen trägt der Klub deshalb, weil er einst von Studenten gegründet und aufgebaut wurde. Heutzutage hat Universidad de Chile vor allem den Ruf, defensiv äußerst stabile und hart kämpfende Mannschaften aufzubieten und es ist außerordentlich schwer gegen den 18-fachen chilenischen Meister zu scoren.

Colo Colo – Universidad de Chile: Der chilenische Super Clásico

In Anlehnung an den berühmten Superclásico in Buenos Aires hat auch Chile seinen ganz persönlichen Super Clásico, allerdings mit einem Abstand geschrieben. Ein anderer Name für das Aufeinandertreffen zwischen Rekordmeister Colo Colo und Hauptstadtprimus Universidad ist auch „der Klassiker des chilenischen Fußballs“. Es ist das Duell der einzigen beiden chilenischen Teams, die bereits auf kontinentaler Ebene Titel einfahren konnten. Colo Colo hat seine Fans in allen Schichten des Landes, aber ab den 1960er-Jahren holte Universidad an Beliebtheit auf, erreichte nach und nach die Mittelschicht und hatte zudem einige schwere Zeiten – Abstieg inklusive – zu durchleben, in denen die Fanschicht des Klubs noch enger zusammenwuchs. Colo Colo hat in der Gesamtbilanz eine sehr deutliche Führung inne und mit etwa 2,85 Toren pro Spiel ist der Klassiker des Landes ein für chilenische Verhältnisse sehr torreiches Duell.

Atlético Nacional – Wetten auf El Verde aus Medellín

» Jetzt auf Atlético Nacional wetten

In Kolumbien gibt es die recht ungewöhnliche Situation, dass drei Vereine sich als erfolgreichste des Landes abwechseln. Aktuell ist mit 16 Meistertiteln Atlético Nacional aus der Stadt Medellín Rekordmeister und ganz allgemein gelten die Grünen als Aushängeschild des Landes. Atlético Nacional wird auch als „die Grünen aus den Bergen“ bezeichnet, weil Medellín auf 1.500 Metern Seehöhe liegt. Dies ist zwar im südamerikanischen Vergleich noch nicht die höchstmögliche Heimstätte, aber gerade gegen Gegner aus dem Flachland (speziell in kontinentalen Vergleichen) ein nicht zu verachtender, wenn auch nur kleiner Vorteil. Atlético Nacional fungierte als Sprungbrett für Spieler wie David Ospina, Victor Ibarbo, Juan Zúñiga, Rene Higuita, Faustino Asprilla und Iván Córdoba. Auffällig ist auch, dass Nacional sich aus umliegenden Nationen, wie etwa Ecuador und Venezuela, zahlreiche Toptalente sichert, um diese auszubilden. Die Mannschaft gilt als defensiv gefestigt und beinhart im Spiel gegen den Ball. Auch in der Offensive setzt man auf Dynamik und Durchschlagskraft. Atlético Nacional ist wohl eines der besten südamerikanischen Teams, das nicht aus Brasilien oder Argentinien kommt.

Millonarios – Wetten auf El Azul

» Jetzt auf Millonarios wetten

Die Blauen aus Bogotá sind der zweiterfolgreichste Klub Kolumbiens. Die Millonarios tragen ihre Heimspiele auf etwa 2.600 Metern Seehöhe aus und haben durch die Gewohnheit der dünnen Luft einen enorm großen Heimvorteil gegen andere südamerikanische Gegner. Der Verein hat seine allerbesten Zeiten bereits hinter sich und war speziell ab dem Ende der 40er-Jahre, bis hinein in die 60er-Jahre eine echte Macht, weil es in Argentinien einen Spielerstreik gab und zahlreiche Topspieler nach Bogotá auswanderten. So kam es, dass unter anderem Alfredo di Stefano für die Millonarios auflief. Seit den 70er-Jahren holte das Team aber nur noch sechs seiner insgesamt 15 Titel. Erst in den 2000er-Jahren wurde der Klub in der ewigen Bestenliste von Atlético Nacional überholt. Der Klub ist außerdem der Südamerika-Kooperationspartner von Benfica Lissabon.

América de Cali – Wetten auf die Roten Teufel aus Cali

» Jetzt auf América de Cali wetten

Los Diablos Rojos aus der auf 1.000 Metern gelegenen Stadt Cali sind mit 14 Meistertiteln der dritterfolgreichste Klub Kolumbiens. In den 2010er-Jahren musste América in die zweite Liga, wo man fünf Jahre lang verblieb. Mittlerweile konnte sich der Verein aber wieder fangen und 2019 einen Clausura-Titel einfahren. América gilt als Team, das traditionell dynamisch angreift und mit einem oder zwei echten Mittelstürmern spielt. Diese Angriffslust machte es Spielern wie etwa Adrián Ramos einfacher, sich vor dem Europa-Engagement gut zu entwickeln. Viermal schaffte es die Mannschaft ins Finale der Copa Libertadores, wo man aber jedes Mal den Kürzeren zog. Der Verein ist nicht nur für seine fanatischen Fans, sondern auch seine zahlreichen Rivalitäten mit anderen Klubs bekannt.

América de Cali – Atlético Nacional: Kolumbiens Superclásico

Auch wenn die Millonarios ähnlich erfolgreich, lange Zeit sogar Rekordmeister waren, ist Kolumbiens Superclásico eindeutig das Duell zwischen América und Nacional, das zugleich das große Städteduell zwischen Cali und Medellín ist. Dieses Spiel ist deshalb so brisant, weil sich die beiden Mannschaften häufig auch in großen Finalspielen oder in der Copa Libertadores trafen. Es ging also nicht selten um Silberware, wenn der kolumbianische Clásico angepfiffen wurde. Zudem ist es sehr schwierig vorauszuahnen, wer das nächste Spiel gewinnen wird. Statistisch betrachtet kommen Heim- und Auswärtssiege, sowie Unentschieden je zu einem Drittel vor. Ausgeglichener als dieses Duell zweier Rivalen ist wohl kaum ein anderes Derby auf der ganzen Welt. Dementsprechend eignet sich dieses Spiel ganz speziell für Livewetten.

América de Cali – Deportivo Cali: Wetten auf den Vallecaucano

Ein anderes, äußerst hitziges Spiel mit América-Beteiligung ist das Cali-Derby. Da auch Deportivo Cali bereits neun Meistertitel und zudem die meisten Vizemeistertitel Kolumbiens holte, ist dies keineswegs ein Spiel, in dem der Favorit im Voraus feststeht. Im Gegenteil: In der ewigen Derbybilanz des Clásico Vallecaucano liegt Deportivo sogar mit einem kleinen Respektabstand vor América. Lange Jahre hatte das Duell mit Sicherheitsproblemen auf den Rängen zu kämpfen, wurde in den letzten Jahren aber etwas „zahmer“, als es etwa in den 80er-Jahren war. Mit durchschnittlich 2,50 Toren pro Spiel ist der Klassiker der beiden Cali-Klubs ein durchschnittlich torreiches Spiel und eignet sich daher auch speziell für Livewetten.

Club Olimpia – Wetten auf „La O“ aus Asuncion

» Jetzt auf Club Olimpia wetten

In der paraguayischen Hauptstadt Asuncion gibt es mit dem Club Olimpia, Cerro Porteño und Libertad gleich drei bestimmende Fußballklubs, sowie mit Nacional und dem in einem Vorort gelegenen Club Guaraní weitere starke Vereine aus der Hauptstadt oder Hauptstadtregion. Alles überstrahlend ist aber ganz klar der Club Olimpia, der 44 Meistertitel holte und zudem ganze dreimal die Copa Libertadores gewann. Bei „La O“, wie der Klub wegen seines Anfangsbuchstabens auch abgekürzt wird, handelt es sich also um einen echten südamerikanischen Topklub. In den letzten Jahrzehnten brachte Olimpia Spieler wie beispielsweise Roque Santa Cruz heraus und es ist auch auffällig, dass der Verein nicht nur paraguayische Spieler ausbildet, sondern immer wieder Leistungsträger aus Uruguay, Argentinien und phasenweise auch Brasilien oder Mittelamerika in seinen Reihen hatte. Olimpia gilt als absolute Heimmacht und es kommt nicht selten vor, dass der Klub in einer kompletten Saison (oder zumindest einer Halbrunde) zu Hause ungeschlagen bleibt.

Cerro Porteño – Wetten auf den Cíclon

» Jetzt auf Cerro Porteño wetten

Mit 32 paraguayischen Meistertiteln ist Cerro Porteño erster Verfolger von Club Olimpia. Genau wie der argentinische Verein San Lorenzo de Almagro wird auch Cerro Porteño von seinen Fans El Ciclón, also „der Zyklon“ genannt. Als der Klub von jungen Leuten gegründet wurde, herrschte in Paraguay eine erbitterte Rivalität zwischen zwei politischen Parteien, von denen eine Rot und die andere Blau war. Um die Einheit zwischen Paraguayern zu beweisen, nahm Cerro Porteño beide Parteifarben als Klubfarben – und bis heute ist der Vize-Rekordmeister aus der Hauptstadt Asuncion Blau-Rot gekleidet. Anders als der Club Olimpia konnte Cerro Porteño noch keine zählbaren Erfolge in der Copa Libertadores feiern, erreichte allerdings immerhin sechsmal das Halbfinale. Der Verein ist für seine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit bekannt und ist auf Profilevel die klare Nummer Zwei vor der restlichen Konkurrenz, aber qualitativ doch meist recht klar hinter dem Club Olimpia.

Club Olimpia – Cerro Porteño: Wetten auf den paraguayischen Klassiker

Das Duell zwischen dem Club Olimpia und Cerro Porteño, also den zwei erfolgreichsten Klubs des Landes, wird als Superclásico del Fútbol Paraguayo, also als paraguayischer Superclásico bezeichnet. Neben dem Clásico más añejo zwischen Olimpia und Guaraní und dem schwarz-weißen Derby zwischen Olimpia und Libertad ist der Superclásico eines der drei wichtigsten Spiele des Landes. Angesichts der Vormachtstellung, die sich beide Klubs über die Jahrzehnte erarbeitet haben, geht es in diesem Derby meist um mehr als in den anderen Topspielen. Hier handelt es sich außerdem um das Spiel zwischen dem Klub des Volkes, also dem „Club del pueblo“, in Form von Cerro Porteño und dem „gehobeneren“ Club Olimpia. Der paraguayische Klassiker ist praktisch komplett ausgeglichen, die beiden Mannschaften trennen nur eine Hand voll Derbyerfolge und etwa 29% der Spiele enden mit einem Remis. Mit etwa 2,70 Toren pro Spiel ist dieses Spitzenduell im leicht gehobenen Durchschnitt was die Anzahl der Treffer betrifft.


Club Universitario – Wetten auf „La U“ aus Lima

Wie auch in anderen Ländern wird der Universitätsklub aus der peruanischen Hauptstadt Lima hauptsächlich „La U“ genannt. Der Klub spielt im 80.000 Zuschauer fassenden Estadion Monumental „U“ und ist mit 26 Meistertiteln peruanischer Rekordmeister. In der Fußballneuzeit war das Team noch nicht sonderlich erfolgreich und der Verein zehrt eher von Erfolgen aus der Vergangenheit. Alleine in den 60er-Jahren wurde Universitario fünfmal Meister, 1972 schaffte man es bis ins Finale der Copa Libertadores. Eine statistische Besonderheit des peruanischen Rekordhalters sind die wenigen Gegentreffer, die man vor heimischem Publikum kassiert. Auswärts im Bezirk Ate im Osten Limas ist es also außerordentlich schwer zu treffen.

Alianza Lima – Wetten auf den populärsten Klub Perus

Der beliebteste und größte Klub Perus ist zugleich auch so etwas wie der heimliche Rekordmeister: Der Club Alianza Lima holte bisher 23 Meistertitel und liegt in der ewigen Bestenliste damit knapp hinter Universitario. Heimlicher Rekordmeister sind die Blanquiazules dennoch: Zwischen 1978 und 1997 gab es keinen einzigen Titel, was auch damit mitbegründet ist, dass bei einem Flugzeugunglück im Jahr 1987 die gesamte Mannschaft von Alianza Lima ums Leben kam und der Klub lange brauchte, um dieses Unglück zu verdauen. In der Copa Libertadores kam man in den 70er-Jahren – also noch vor dem Absturz – zweimal bis ins Halbfinale. Alianza ist außerdem der Ausbildungsklub schlechthin im Andenstaat: Spieler wie Teófilo Cubillas, Jefferson Farfán, Paolo Guerrero und Claudio Pizarro machten hier ihre ersten Schritte, bevor sie nach Europa wechselten. Im Gegensatz zum eher minimalistischen Erzrivalen Universitario ist bei Alianza immer einiges los, es fallen durchschnittlich mehr Tore und wie der Rivale aus Ate ist auch Alianza traditionell ein sehr heimstarkes Team.

Alianza Lima – Universitario: Wetten auf den Clásico Peruano

Bereits der allererste Clásico Peruano aus dem Jahr 1928 wurde als „brutales Spiel“ überliefert. Alianza sah fünf rote Karten und das Spiel musste nach Fanausschreitungen und Wurfgeschossen abgebrochen werden. Das Stadtderby war fortan von einer tiefen Abneigung zwischen den Fanlagern, aber auch den Spielern gekennzeichnet. Zwar gibt es in Peru mit Sporting Cristal noch einen weiteren großen Klub, mit dem Derbys ausgetragen werden, nirgendwo ist die Sprengkraft aber größer als beim Duell der beiden großen Hauptstadtklubs. In der Gesamtbilanz liegt Alianza Lima relativ knapp vorne, wobei eher wenige Spiele – ca. 28% – mit einem Unentschieden enden. 2,55 Tore pro Spiel bedeuten eine durchschnittliche Torrate im Clásico Peruano.


Peñarol – Wetten auf den „Jahrhundertmeister“ aus Uruguay

Uruguay ist das einzige Land der Welt, in dem alle je ausgespielten Meisterschaften von Hauptstadtklubs gewonnen wurden. Der erfolgreichste und größte dieser Hauptstadtklubs ist Peñarol, das bisher 50 Meistertitel einfahren konnte und zur Jahrtausendwende zum südamerikanischen „Jahrhundertmeister“ gekürt wurde. Der Verein aus der uruguayischen Hauptstadt ist der Klub mit den meisten Titeln und war darüber hinaus in internationalen Bewerben äußerst erfolgreich. Die Copa Libertadores konnte der Klub gleich fünfmal gewinnen. Einige uruguayische Weltmeister, wie etwa der legendäre Alcides Ghiggia, begannen hier ihre Karriere und wechselten später zu europäischen Großklubs. Trotz einiger weniger Ausreißer nach unten spielt Peñarol auch heute noch praktisch um jeden Meistertitel Uruguays mit. Das Team ist außerordentlich heimstark, verliert teilweise über ganze Saisonen kein Heimspiel, kassiert dabei kaum Tore und präsentiert sich gerade vor heimischem Publikum sehr angriffslustig. Mit der traditionell dynamischen, sehr laufintensiven Spielweise gilt man aber auch auswärts als explosiv angreifende Kontermannschaft.

Nacional Montevideo – Wetten auf Uruguays Tricolores

Nicht minder erfolgreich als Peñarol ist der zweite Großklub Uruguays: Nacional holte 47 nationale Meisterschaften und war speziell nach der Jahrtausendwende noch etwas erfolgreicher als Peñarol. Die Copa Libertadores entschieden die Blau-Weiß-Roten dreimal für sich. Uruguays Weltmeistermannschaft von 1930 bestand zum Großteil aus Spielern von Nacional: Unter anderem spielte Uruguays „Schwarzes Wunder“ José Leandro Andrade sechs Jahre für den Klub. 2013 sorgten die Fans von Nacional für Furore, als sie in einem Copa-Libertadores-Spiel die größte Überrollfahne der Welt präsentierten. Sie wog 5.000 Kilogramm und benötigte 400 Fans, um sie zu bewegen. Somit ist auch hier naheliegend, dass es sich bei Nacional Montevideo um eine sehr heimstarke Mannschaft handelt, wenngleich die Heimdominanz nicht derart stark ausgeprägt ist, wie bei Peñarol. Nacional ist zudem eher die pragmatischere der beiden Top-Mannschaften, die eher mit einem konservativeren Spielkonzept auftritt. Gerade in ihren Heimspielen fallen etwas weniger Treffer als bei Peñarol, das im Vergleich zum größten Stadtrivalen häufiger Torfeuerwerke zündet.

Peñarol – Nacional: Wetten auf den uruguayischen Klassiker

Zusammen gewannen Peñarol und Nacional 97 nationale Meisterschaften: Ein internationaler Rekord für zwei Erzrivalen. Der nächstbeste Verein gewann nur vier Titel in Uruguays Primera División. Somit ist naheliegend, dass das Aufeinandertreffen dieser beiden Teams als Clásico del fútbol uruguayo bezeichnet wird. Mit dem ersten direkten Duell im Jahr 1900 gilt dieses Spiel als eine der ältesten Fußballrivalitäten außerhalb Großbritanniens. Bereits über 530-mal wurde der Klassiker ausgespielt und die Gesamtbilanz wird knapp von Peñarol angeführt. Mit knapp 32% endet ein recht großer Prozentsatz der Derbys mit einem Remis. Durchschnittlich 2,45 Tore pro Spiel machen dieses Duell der großen Rivalen heute eher zu einem „Low scoring game“, speziell, weil die wirklich torreichen Spiele zwischen diesen beiden Klubs eher in der länger zurückliegenden Historie stattfanden. In seiner Wichtigkeit ist der uruguayische Clásico in Südamerika nur durch den Superclásico zwischen River Plate und den Boca Juniors im nahegelegenen Buenos Aires zu vergleichen. Angesichts der praktisch permanent hitzigen Ausgangslage empfehlen sich hier Livewetten, unter anderem auf viele Verwarnungen und womöglich auch Ausschlüsse.


Club Bolivar – The Strongest: Clásico Paceño

Auch aus zwei kleineren Fußballstaaten präsentieren wir die wichtigsten Duelle bzw. Derbys. Wir beginnen in Bolivien, wo die Rivalität zwischen dem Club Bolivar und The Strongest, den beiden größten Klubs der Hauptstadt La Paz, eine der ältesten Rivalitäten in ganz Südamerika darstellt. Dieses Aufeinandertreffen wird als Clásico Paceño bezeichnet. Hier ist Bolivar das klar erfolgreichere Team, das knapp doppelt so viele Meisterschaften wie der Gegner gewann und zudem auch als internationales Aushängeschild Boliviens gilt. Nach knapp 400 ausgetragenen Derbys beträgt der Torschnitt pro Spiel fast genau 3,00. Das heiße Duell zwischen den beiden Klubs aus der auf 3.625 Metern Seehöhe gelegenen Hauptstadt La Paz, ist somit durchschnittlich eines der torreichsten Derbys des Kontinents. Der erste Clásico des Jahres 2020 ging beispielsweise mit einem spektakulären 5:4 an den Club Bolivar.

Aucas – LDU de Quito: Hauptstadtklassiker Ecuadors

Als Superclásico de Quito wird das Derby in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito zwischen dem SD Aucas und der LDU de Quito bezeichnet. Mit dem ersten direkten Duell im Jahr 1945 handelt es sich um ein recht junges Derby. Das Quito-Derby ist neben dem Clásico de Astillero in der etwas erfolgreicheren Fußballstadt Guayaquil eines von zwei prägenden Spielen des Landes. Hier handelt es sich kräftemäßig um ein recht eindeutiges Derby, weil die LDU de Quito das allgemein deutlich erfolgreichere Team ist und auch mehr als doppelt so viele Derbys gewinnt, wie Aucas. Mit knapp 2,85 Toren pro Spiel handelt es sich hier außerdem um ein Derby, in dem verhältnismäßig viele Tore fallen.

Barcelona – Emelec: Wetten auf den Clásico de Astillero

Auch das Derby der ecuadorianischen Fußballstadt Guayaquil ist ein recht junges und wurde erstmals 1943 ausgetragen. Im Vergleich zum Quito-Derby hat der Clásico de Astillero den größeren fußballerischen Mehrwert. Barcelona Guayaquil und der Club Sport Emelec sind die beiden Mannschaften mit den meisten nationalen Titeln, wobei speziell seit der Jahrtausendwende eindeutig Emelec die Überhand hat. In der Gesamtbilanz hat allerdings Barcelona (noch) knapp die Führung inne und etwa jedes dritte Derby endet mit einem Unentschieden. Somit handelt es sich historisch betrachtet um eines der engsten und ausgeglichensten Derbys der Welt. Selbst die Tordifferenz der beiden Teams wechselt gelegentlich den Gesamtführenden. Anders als in vielen anderen ecuadorianischen Klassikern ist das Guayaquil-Derby mit durchschnittlich 2,30 Toren pro Spiel allerdings eines, in dem Vorsicht, Kampf und Härte dominieren. Die FIFA listet das traditionelle Derby der Hafenstadt als eine der klassischsten Rivalitäten des Kontinents. Auch wenn die beiden Klubs vom Meer die ecuadorianische Ligageschichte weitgehend dominieren, ist man als Mannschaft aus dem Flachland in Auswärtsspielen gegen Teams aus dem auf 2.850 Metern gelegenen Quito aufgrund der dünnen Luft häufig im Nachteil.

  • verschoben
  • Botafogo Bahia
  • Corinthians Atlético GO
  • Goiás São Paulo
  • Palmeiras Vasco da Gama
  • Sunday – 16.08.20
  • Grêmio Corinthians
  • Coritiba Flamengo
  • Atlético Mineiro Ceará
  • Bahia Bragantino
  • Fluminense Internacional
  • Monday – 17.08.20
  • Atlético GO Sport Recife
  • Fortaleza Botafogo
  • Santos Athletico PR
Regular Season Games W D L Goals Diff Points
1 Athletico PR 2 2 0 0 4:1 3 6
2 Internacional 2 2 0 0 3:0 3 6
3 Atlético Mineiro 2 2 0 0 4:2 2 6
4 Grêmio 2 1 1 0 2:1 1 4
5 Atlético GO 1 1 0 0 3:0 3 3
6 Vasco da Gama 1 1 0 0 2:0 2 3
7 Bahia 1 1 0 0 1:0 1 3
8 São Paulo 1 1 0 0 1:0 1 3
9 Sport Recife 2 1 0 1 3:4 -1 3
10 Bragantino 2 0 2 0 2:2 0 2
11 Botafogo 1 0 1 0 1:1 0 1
12 Palmeiras 1 0 1 0 1:1 0 1
13 Ceará 2 0 1 1 3:4 -1 1
14 Fluminense 2 0 1 1 1:2 -1 1
15 Santos 2 0 1 1 1:3 -2 1
16 Corinthians 1 0 0 1 2:3 -1 0
17 Goiás 1 0 0 1 1:2 -1 0
18 Coritiba 2 0 0 2 0:2 -2 0
19 Fortaleza 2 0 0 2 0:3 -3 0
20 Flamengo 2 0 0 2 0:4 -4 0
  • In den letzten 14 von 15 Spiele hat Palmeiras zumindest ein Tore geschossen.
  • Palmeiras hat die letzten 17 von 19 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 8 von 9 Spiele des Palmeiras ist mehr als ein Tor gefallen.
  • In den letzten 8 von 9 Auswärtsspiele des Palmeiras ist mehr als ein Tor gefallen.
  • Palmeiras hat die letzten 7 von 8 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
verschoben Palmeiras Vasco da Gama
13.08.
Fluminense Palmeiras
1 : 1
08.12.2019
Cruzeiro Palmeiras
0 : 2
05.12.2019
Palmeiras Goiás
5 : 1
01.12.2019
Palmeiras Flamengo
1 : 3
28.11.2019
Fluminense Palmeiras
1 : 0
24.11.2019
Palmeiras Grêmio
1 : 2

  • In den letzten 10 von 11 Spiele des Santos ist mehr als ein Tor gefallen.
  • Santos hat die letzten 6 von 7 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 10 von 12 Spiele hat Santos zumindest ein Tore geschossen.
  • Santos hat die letzten 9 von 11 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • Santos hat die letzten 16 von 20 Spiele nicht verloren.
Monday, 17.08. Santos Athletico PR
00:30
Internacional Santos
2 : 0
09.08.
Santos Bragantino
1 : 1
08.12.2019
Santos Flamengo
4 : 0
04.12.2019
Athletico PR Santos
1 : 0
01.12.2019
Santos Chapecoense
2 : 0
29.11.2019
Fortaleza Santos
2 : 1

  • Corinthians hat die letzten 9 von 10 Auswärtsspiele nicht gewonnen.
  • Corinthians hat die letzten 17 von 19 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 8 von 9 Auswärtsspiele hat Corinthians zumindest ein Tore bekommen.
  • In den letzten 15 von 17 Heimspiele des Corinthians ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Corinthians hat die letzten 6 von 7 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
verschoben Corinthians Atlético GO
13.08.
Atlético Mineiro Corinthians
3 : 2
08.12.2019
Corinthians Fluminense
1 : 2
04.12.2019
Ceará Corinthians
0 : 1
01.12.2019
Atlético Mineiro Corinthians
2 : 1
28.11.2019
Corinthians Avaí
3 : 0
24.11.2019
Botafogo Corinthians
1 : 0

  • São Paulo hat die letzten 6 von 7 Spiele nicht verloren.
  • In den letzten 6 von 7 Spiele hat São Paulo zumindest ein Tore geschossen.
  • São Paulo hat die letzten 17 von 20 Heimspiele nicht verloren.
  • São Paulo hat die letzten 4 von 5 Auswärtsspiele nicht verloren.
  • In den letzten 4 von 5 Auswärtsspiele hat São Paulo zumindest ein Tore geschossen.
verschoben Goiás São Paulo
00:15
São Paulo Fortaleza
1 : 0
08.12.2019
CSA São Paulo
1 : 2
05.12.2019
São Paulo Internacional
2 : 1
01.12.2019
Grêmio São Paulo
3 : 0
29.11.2019
São Paulo Vasco da Gama
1 : 0
24.11.2019
Ceará São Paulo
1 : 1

  • Der Verein ist derzeit Schlusslicht in der Tabelle.
  • Flamengo hat die letzten 19 von 20 Heimspiele nicht verloren.
  • Flamengo hat die letzten 18 von 20 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 18 von 20 Heimspiele hat Flamengo zumindest ein Tore geschossen.
  • Flamengo hat die letzten 17 von 20 Spiele nicht verloren.
  • Flamengo hat die letzten 11 von 13 Auswärtsspiele nicht verloren.
Sunday, 16.08. Coritiba Flamengo
13.08.
Atlético GO Flamengo
3 : 0
09.08.
Flamengo Atlético Mineiro
0 : 1
08.12.2019
Santos Flamengo
4 : 0
06.12.2019
Flamengo Avaí
6 : 1
01.12.2019
Palmeiras Flamengo
1 : 3
28.11.2019
Flamengo Ceará
4 : 1

  • In den letzten 9 von 10 Spiele des Fluminense ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Fluminense hat die letzten 5 von 6 Heimspiele unentschieden gespielt.
  • In den letzten 14 von 16 Heimspiele des Fluminense ist zumindest ein Tor gefallen.
  • In den letzten 5 von 6 Auswärtsspiele hat Fluminense zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 9 von 11 Heimspiele hat Fluminense zumindest ein Tore geschossen.
Sunday, 16.08. Fluminense Internacional
13.08.
Fluminense Palmeiras
1 : 1
10.08.
Grêmio Fluminense
1 : 0
08.12.2019
Corinthians Fluminense
1 : 2
05.12.2019
Fluminense Fortaleza
0 : 0
01.12.2019
Avaí Fluminense
1 : 1
28.11.2019
Fluminense Palmeiras
1 : 0

Corinthians gegen Santos
D D L W L W L L
Form
D W L W L W D L
16 Rang 15
2 Tore 1
2.0 Tore/Spiel 0.5
13.08.
Atlético Mineiro Corinthians
3 : 2
Letztes Spiel
00:30
Internacional Santos
2 : 0
26.10.2019
Corinthians Santos
0 : 0
13.06.2019
Santos Corinthians
1 : 0

  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
Corinthians gegen Palmeiras
D D L W L W L L
Form
D D L L L W W D
16 Rang 12
2 Tore 1
2.0 Tore/Spiel 1.0
13.08.
Atlético Mineiro Corinthians
3 : 2
Letztes Spiel
13.08.
Fluminense Palmeiras
1 : 1
09.11.2019
Palmeiras Corinthians
1 : 1
05.08.2019
Corinthians Palmeiras
1 : 1

  • Bei den letzten beiden direkten Duellen gab es keinen Sieger.
  • Bei den letzten zwei Partien haben beide Teams getroffen
  • In den letzten beiden Spiele ist mehr als ein Tor gefallen.
Corinthians gegen São Paulo
D D L W L W L L
Form
L D D W L W W W
16 Rang 8
2 Tore 1
2.0 Tore/Spiel 1.0
13.08.
Atlético Mineiro Corinthians
3 : 2
Letztes Spiel
00:15
São Paulo Fortaleza
1 : 0
13.10.2019
São Paulo Corinthians
1 : 0
27.05.2019
Corinthians São Paulo
1 : 0

  • Die letzten beiden Spiele sind nicht Unentschieden ausgegangen
  • In den letzten beiden Spiele ist mindestens ein Tor gefallen.
Santos gegen São Paulo
D W L W L W D L
Form
L D D W L W W W
15 Rang 8
1 Tore 1
0.5 Tore/Spiel 1.0
00:30
Internacional Santos
2 : 0
Letztes Spiel
00:15
São Paulo Fortaleza
1 : 0
16.11.2019
Santos São Paulo
1 : 1
10.08.2019
São Paulo Santos
3 : 2

  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
  • Bei den letzten zwei Partien haben beide Teams getroffen
  • In den letzten beiden Spiele ist mehr als ein Tor gefallen.
Palmeiras gegen São Paulo
D D L L L W W D
Form
L D D W L W W W
12 Rang 8
1 Tore 1
1.0 Tore/Spiel 1.0
13.08.
Fluminense Palmeiras
1 : 1
Letztes Spiel
00:15
São Paulo Fortaleza
1 : 0
30.10.2019
Palmeiras São Paulo
3 : 0
14.07.2019
São Paulo Palmeiras
1 : 1

  • Im letzten Spiel sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • Das letzte Spiel ist nicht Unentschieden ausgegangen.
Flamengo gegen Fluminense
D W W W W L L L
Form
D W W D D W L D
20 Rang 14
0 Tore 1
0.0 Tore/Spiel 0.5
13.08.
Atlético GO Flamengo
3 : 0
Letztes Spiel
13.08.
Fluminense Palmeiras
1 : 1
20.10.2019
Flamengo Fluminense
2 : 0
10.06.2019
Fluminense Flamengo
0 : 0

  • Fluminense trifft auf das Schlusslicht der Tabelle, Flamengo.
  • Das letzte Spiel ist nicht Unentschieden ausgegangen.
  • Im letzten Spiel ist mehr als ein Tor gefallen.
Flamengo gegen Vasco da Gama
D W W W W L L L
Form
W D D L W D D W
20 Rang 6
0 Tore 2
0.0 Tore/Spiel 2.0
13.08.
Atlético GO Flamengo
3 : 0
Letztes Spiel
01:00
Vasco da Gama Sport Recife
2 : 0
14.11.2019
Flamengo Vasco da Gama
4 : 4
18.08.2019
Vasco da Gama Flamengo
1 : 4

  • Vasco da Gama trifft auf das Schlusslicht der Tabelle, Flamengo.
  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
  • In den letzten beiden Spiele sind mehr als 4 Tore gefallen.
  • Bei den letzten zwei Partien haben beide Teams getroffen
Regular Season Games W D L Goals Diff Points
1 Boca Juniors 23 14 6 3 35:8 27 48
2 River Plate 23 14 5 4 41:18 23 47
3 Vélez Sarsfield 23 11 6 6 27:14 13 39
4 Racing Club 23 9 12 2 28:23 5 39
5 Argentinos Juniors 23 10 9 4 22:17 5 39
6 Defensa y Justicia 23 10 6 7 26:18 8 36
7 Lanús 23 9 9 5 32:29 3 36
8 San Lorenzo 23 11 3 9 32:30 2 36
9 Rosario Central 23 9 9 5 31:29 2 36
10 Newell's Old Boys 23 9 8 6 33:25 8 35
11 Arsenal de Sarandi 23 9 7 7 37:32 5 34
12 Talleres Córdoba 23 10 4 9 34:30 4 34
13 Estudiantes 23 8 6 9 23:22 1 30
14 Independiente 23 8 5 10 27:25 2 29
15 Atlético Tucumán 23 7 8 8 22:25 -3 29
16 Unión Santa Fe 23 7 6 10 21:30 -9 27
17 Banfield 23 6 8 9 19:23 -4 26
18 Central Cordoba SdE 23 6 8 9 21:29 -8 26
19 Gimnasia La Plata 23 6 5 12 22:23 -1 23
20 Patronato 23 5 8 10 22:34 -12 23
21 Huracán 23 5 7 11 17:27 -10 22
22 Aldosivi 23 6 4 13 20:35 -15 22
23 Colón 23 5 3 15 17:39 -22 18
24 Godoy Cruz 23 6 0 17 22:46 -24 18
  • Die Mannschaft hat bisher mit 41 Toren die meisten Treffer in dieser Saison erzielt.
  • In den letzten 11 von 12 Auswärtsspiele des River Plate ist mehr als ein Tor gefallen.
  • River Plate hat die letzten 7 von 8 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • River Plate hat die letzten 6 von 7 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
  • River Plate hat die letzten 11 von 13 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 5 von 6 Spiele des River Plate ist mehr als ein Tor gefallen.
08.03.
Atlético Tucumán River Plate
1 : 1
29.02.
River Plate Defensa y Justicia
1 : 1
24.02.
Estudiantes River Plate
0 : 2
16.02.
River Plate Banfield
1 : 0
10.02.
Unión Santa Fe River Plate
1 : 2
02.02.
River Plate Central Cordoba SdE
2 : 0

  • Der Verein steht derzeit auf Platz 1 in der Tabelle.
  • In den letzten 10 von 11 Heimspiele des Boca Juniors ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Boca Juniors hat die letzten 7 von 8 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 7 von 8 Auswärtsspiele des Boca Juniors ist zumindest ein Tor gefallen.
  • In den letzten 6 von 7 Heimspiele hat Boca Juniors zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 5 von 6 Spiele hat Boca Juniors mehr als ein Tore geschossen.
08.03.
Boca Juniors Gimnasia La Plata
1 : 0
29.02.
Colón Boca Juniors
0 : 4
23.02.
Boca Juniors Godoy Cruz
3 : 0
17.02.
Central Cordoba SdE Boca Juniors
0 : 4
09.02.
Boca Juniors Atlético Tucumán
2 : 0
03.02.
Talleres Córdoba Boca Juniors
1 : 2

  • Independiente hat die letzten 9 von 10 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • Independiente hat die letzten 6 von 7 Auswärtsspiele nicht gewonnen.
  • Independiente hat die letzten 5 von 6 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 5 von 6 Heimspiele hat Independiente zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 5 von 6 Heimspiele des Independiente ist mehr als ein Tor gefallen.
08.03.
Independiente Central Cordoba SdE
3 : 0
03.03.
Huracán Independiente
1 : 0
22.02.
Independiente Gimnasia La Plata
0 : 1
18.02.
Independiente Arsenal de Sarandi
1 : 1
09.02.
Racing Club Independiente
1 : 0
01.02.
Independiente Rosario Central
5 : 0

  • Kein Team hat bisher öfter Unentschieden gespielt, als Racing Club (12 mal).
  • Racing Club hat die letzten 11 von 12 Auswärtsspiele nicht verloren.
  • In den letzten 9 von 10 Auswärtsspiele hat Racing Club zumindest ein Tore geschossen.
  • Racing Club hat die letzten 5 von 7 Auswärtsspiele nicht gewonnen.
  • In den letzten 5 von 7 Spiele des Racing Club ist mehr als ein Tor gefallen.
  • In den letzten 5 von 7 Auswärtsspiele des Racing Club ist mehr als ein Tor gefallen.
10.03.
Estudiantes Racing Club
1 : 2
28.02.
Racing Club Newell's Old Boys
1 : 1
22.02.
San Lorenzo Racing Club
0 : 1
15.02.
Colón Racing Club
1 : 1
09.02.
Racing Club Independiente
1 : 0
02.02.
Argentinos Juniors Racing Club
1 : 1

  • San Lorenzo hat die letzten 10 von 11 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
  • San Lorenzo hat die letzten 9 von 10 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 7 von 8 Heimspiele hat San Lorenzo zumindest ein Tore geschossen.
  • San Lorenzo hat die letzten 5 von 6 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 10 von 12 Heimspiele des San Lorenzo ist mehr als ein Tor gefallen.
08.03.
San Lorenzo Lanús
4 : 3
01.03.
Aldosivi San Lorenzo
1 : 3
22.02.
San Lorenzo Racing Club
0 : 1
16.02.
Talleres Córdoba San Lorenzo
1 : 0
09.02.
San Lorenzo Vélez Sarsfield
1 : 0
04.02.
Newell's Old Boys San Lorenzo
1 : 0

River Plate gegen Boca Juniors
W W W W W W D D
Form
L D W W W W W W
2 Rang 1
41 Tore 35
1.8 Tore/Spiel 1.5
08.03.
Atlético Tucumán River Plate
1 : 1
Letztes Spiel
08.03.
Boca Juniors Gimnasia La Plata
1 : 0
01.09.2019
River Plate Boca Juniors
0 : 0

  • Bei diesem Duell spielt der Tabellenerste gegen den Zweitplatzierten.
  • Boca Juniors trifft auf den Torgarant der Liga, River Plate.
  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
Independiente gegen Racing Club
L D W L D L L W
Form
L D D W D W D W
14 Rang 4
27 Tore 28
1.2 Tore/Spiel 1.2
08.03.
Independiente Central Cordoba SdE
3 : 0
Letztes Spiel
10.03.
Estudiantes Racing Club
1 : 2
09.02.
Racing Club Independiente
1 : 0

  • Das letzte Spiel ist nicht Unentschieden ausgegangen.
  • Im letzten Spiel ist mindestens ein Tor gefallen.
Newell's Old Boys gegen Rosario Central
W D W D D W D L
Form
W W L D W L W L
10 Rang 9
33 Tore 31
1.4 Tore/Spiel 1.3
09.03.
Newell's Old Boys Godoy Cruz
0 : 2
Letztes Spiel
07.03.
Argentinos Juniors Rosario Central
2 : 1
15.09.2019
Rosario Central Newell's Old Boys
1 : 1

  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
  • Im letzten Duell haben beide Teams getroffen
  • Im letzten Spiel ist mehr als ein Tor gefallen.
Estudiantes gegen Gimnasia La Plata
D D W D L L D L
Form
W D D D L W W L
13 Rang 19
23 Tore 22
1.0 Tore/Spiel 1.0
10.03.
Estudiantes Racing Club
1 : 2
Letztes Spiel
08.03.
Boca Juniors Gimnasia La Plata
1 : 0
02.11.2019
Gimnasia La Plata Estudiantes
0 : 1

  • Das letzte Spiel ist nicht Unentschieden ausgegangen.
  • Im letzten Spiel ist mindestens ein Tor gefallen.
  • Friday – 31.01.20
  • Coquimbo Unido Audax Italiano
  • verschoben
  • Universidad Católica Unión Española
  • Palestino Universidad Chile
  • Colo-Colo Santiago Wanderers
  • O'Higgins Antofagasta
  • Curicó Unido Unión La Calera
  • Palestino Everton
  • Univ. Concepción Unión Española
  • Unión La Calera Cobresal
  • Deportes Iquique Huachipato
  • La Serena O'Higgins
Regular Season Games W D L Goals Diff Points
1 Universidad Católica 7 6 1 0 16:6 10 19
2 Unión La Calera 7 5 1 1 9:6 3 16
3 Curicó Unido 7 5 1 1 7:6 1 16
4 Universidad Chile 7 4 2 1 15:7 8 14
5 Antofagasta 7 3 3 1 12:7 5 12
6 Palestino 7 3 3 1 7:7 0 12
7 Unión Española 7 3 2 2 14:11 3 11
8 Audax Italiano 7 3 2 2 13:10 3 11
9 Huachipato 7 3 2 2 10:9 1 11
10 Everton 8 2 4 2 6:7 -1 10
11 Cobresal 8 2 3 3 9:12 -3 9
12 Deportes Iquique 8 2 2 4 10:14 -4 8
13 Colo-Colo 7 2 1 4 9:10 -1 7
14 Univ. Concepción 8 0 5 3 9:13 -4 5
15 La Serena 8 1 1 6 7:10 -3 4
16 O'Higgins 7 1 1 5 8:13 -5 4
17 Coquimbo Unido 6 1 1 4 4:10 -6 4
18 Santiago Wanderers 7 1 1 5 8:15 -7 4
  • In den letzten 12 von 13 Spiele des Colo-Colo ist mehr als ein Tor gefallen.
  • Colo-Colo hat die letzten 6 von 7 Spiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 6 von 7 Auswärtsspiele hat Colo-Colo zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 6 von 7 Auswärtsspiele des Colo-Colo sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • Colo-Colo hat die letzten 11 von 13 Auswärtsspiele nicht gewonnen.
Sunday, 17.11. Universidad Católica Colo-Colo
07.03.
La Serena Colo-Colo
1 : 2
29.02.
Colo-Colo Univ. Concepción
2 : 2
24.02.
Curicó Unido Colo-Colo
1 : 0
16.02.
Colo-Colo Universidad Católica
0 : 2
09.02.
Audax Italiano Colo-Colo
2 : 1
02.02.
Cobresal Colo-Colo
2 : 1

  • In den letzten 15 von 16 Heimspiele hat Universidad Chile zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 15 von 16 Heimspiele des Universidad Chile ist zumindest ein Tor gefallen.
  • In den letzten 12 von 13 Spiele hat Universidad Chile zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 12 von 13 Spiele des Universidad Chile ist mehr als ein Tor gefallen.
  • In den letzten 5 von 6 Auswärtsspiele des Universidad Chile sind mehr als 2 Tore gefallen.
Sunday, 24.11. Huachipato Universidad Chile
05.03.
Universidad Chile Everton
0 : 0
01.03.
O'Higgins Universidad Chile
2 : 3
23.02.
Universidad Chile Coquimbo Unido
1 : 1
15.02.
Santiago Wanderers Universidad Chile
1 : 2
08.02.
Universidad Chile Unión La Calera
3 : 0
01.02.
Universidad Chile Curicó Unido
5 : 1

Colo-Colo gegen Universidad Chile
D W L L L L D W
Form
W L W W W D W D
13 Rang 4
9 Tore 15
1.3 Tore/Spiel 2.1
07.03.
La Serena Colo-Colo
1 : 2
Letztes Spiel
05.03.
Universidad Chile Everton
0 : 0
05.10.2019
Colo-Colo Universidad Chile
3 : 2
18.05.2019
Universidad Chile Colo-Colo
1 : 1

  • Im letzten Spiel sind mehr als 4 Tore gefallen.
  • Bei den letzten zwei Partien haben beide Teams getroffen
  • Das letzte Spiel ist nicht Unentschieden ausgegangen.
  • verschoben
  • Deportivo Pasto Deportes Tolima
  • Millonarios Once Caldas
  • Patriotas Boyacá Envigado
  • Cúcuta Deportivo Deportivo Cali
  • Alianza Petrolera Independiente Medellín
  • Atlético Nacional Deportes Tolima
  • Deportivo Pereira Santa Fe
  • Junior Rionegro Águilas
  • América de Cali Atlético Bucaramanga
  • La Equidad Boyacá Chicó
  • Deportivo Pasto Jaguares de Córdoba
Apertura Games W D L Goals Diff Points
1 Atlético Nacional 8 4 3 1 18:11 7 15
2 Deportivo Pasto 7 4 2 1 10:4 6 14
3 Santa Fe 8 3 4 1 10:5 5 13
4 Deportes Tolima 7 3 4 0 8:3 5 13
5 Alianza Petrolera 8 4 1 3 10:8 2 13
6 Junior 8 3 4 1 8:6 2 13
7 Once Caldas 8 2 6 0 7:4 3 12
8 América de Cali 8 3 3 2 11:9 2 12
9 Deportivo Cali 7 2 5 0 9:6 3 11
10 Deportivo Pereira 8 3 2 3 10:11 -1 11
11 Independiente Medellín 8 3 2 3 10:11 -1 11
12 Rionegro Águilas 8 2 4 2 9:9 0 10
13 La Equidad 8 2 3 3 15:15 0 9
14 Envigado 8 2 3 3 9:9 0 9
15 Atlético Bucaramanga 8 2 3 3 5:12 -7 9
16 Jaguares de Córdoba 8 2 1 5 11:16 -5 7
17 Millonarios 7 1 3 3 7:11 -4 6
18 Cúcuta Deportivo 8 1 3 4 6:11 -5 6
19 Boyacá Chicó 8 1 2 5 5:11 -6 5
20 Patriotas Boyacá 8 0 4 4 3:9 -6 4
  • Atlético Nacional hat die letzten 8 von 9 Heimspiele nicht verloren.
  • In den letzten 7 von 8 Heimspiele hat Atlético Nacional zumindest ein Tore bekommen.
  • Atlético Nacional hat die letzten 6 von 7 Auswärtsspiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 6 von 7 Spiele hat Atlético Nacional zumindest ein Tore bekommen.
  • In den letzten 6 von 7 Spiele des Atlético Nacional sind mehr als 2 Tore gefallen.
verschoben Atlético Nacional Deportes Tolima
09.03.
Santa Fe Atlético Nacional
2 : 2
29.02.
Atlético Nacional Independiente Medellín
1 : 1
22.02.
Independiente Medellín Atlético Nacional
1 : 3
16.02.
Atlético Nacional Deportivo Cali
2 : 2
12.02.
Boyacá Chicó Atlético Nacional
0 : 3
02.02.
Atlético Nacional Jaguares de Córdoba
1 : 2

  • In den letzten 15 von 16 Auswärtsspiele hat Millonarios zumindest ein Tore bekommen.
  • In den letzten 15 von 16 Auswärtsspiele des Millonarios ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Millonarios hat die letzten 13 von 14 Spiele nicht gewonnen.
  • In den letzten 18 von 20 Heimspiele des Millonarios ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Millonarios hat die letzten 6 von 7 Heimspiele nicht gewonnen.
verschoben Millonarios Once Caldas
08.03.
Independiente Medellín Millonarios
1 : 0
04.03.
Millonarios Santa Fe
0 : 0
16.02.
Millonarios Boyacá Chicó
2 : 1
09.02.
Jaguares de Córdoba Millonarios
4 : 1
02.02.
Millonarios La Equidad
2 : 2
31.01.
Cúcuta Deportivo Millonarios
1 : 1

  • In den letzten 19 von 20 Auswärtsspiele des América de Cali ist zumindest ein Tor gefallen.
  • América de Cali hat die letzten 11 von 12 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 18 von 20 Spiele hat América de Cali zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 18 von 20 Auswärtsspiele hat América de Cali zumindest ein Tore geschossen.
  • América de Cali hat die letzten 10 von 12 Spiele nicht verloren.
verschoben América de Cali Atlético Bucaramanga
07.03.
Once Caldas América de Cali
1 : 1
01.03.
América de Cali Deportivo Cali
1 : 1
22.02.
Santa Fe América de Cali
2 : 0
15.02.
América de Cali Independiente Medellín
2 : 0
09.02.
Deportivo Cali América de Cali
2 : 1
03.02.
América de Cali Boyacá Chicó
1 : 0

América de Cali gegen Atlético Nacional
W D W L W L D D
Form
W W L W D W D D
2 Rang 4
0 Tore 0
07.03.
Once Caldas América de Cali
1 : 1
Letztes Spiel
09.03.
Santa Fe Atlético Nacional
2 : 2
20.10.2019
América de Cali Atlético Nacional
2 : 1
28.04.2019
Atlético Nacional América de Cali
2 : 0

  • Im letzten Spiel sind mehr als 2 Tore gefallen.
  • Im letzten Duell haben beide Teams getroffen
  • Die letzten beiden Spiele sind nicht Unentschieden ausgegangen
América de Cali gegen Deportivo Cali
W D W L W L D D
Form
D W D D W D D D
2 Rang 8
0 Tore 0
07.03.
Once Caldas América de Cali
1 : 1
Letztes Spiel
07.03.
Deportivo Cali Deportivo Pereira
2 : 2
01.03.
América de Cali Deportivo Cali
1 : 1
09.02.
Deportivo Cali América de Cali
2 : 1
21.11.2019
Deportivo Cali América de Cali
2 : 1
17.11.2019
América de Cali Deportivo Cali
1 : 0
07.10.2019
Deportivo Cali América de Cali
3 : 2
09.09.2019
América de Cali Deportivo Cali
2 : 1

  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
  • In den letzten 3 Spiele haben beide Teams getroffen.
  • In den letzten 3 Spiele ist mehr als ein Tor gefallen.
  • verschoben
  • General Díaz Cerro Porteño
  • Guaraní Sportivo Luqueño
  • 12 de Octubre River Plate
  • Sportivo San Lorenzo Sol de América
  • Olimpia Nacional Asunción
  • Libertad Guaireña
Apertura Games W D L Goals Diff Points
1 Olimpia 13 8 4 1 28:11 17 28
2 Cerro Porteño 13 8 3 2 23:10 13 27
3 Guaraní 13 6 5 2 18:10 8 23
4 Libertad 13 7 2 4 25:18 7 23
5 Nacional Asunción 13 5 5 3 17:9 8 20
6 Guaireña 13 4 6 3 16:14 2 18
7 River Plate 13 5 3 5 16:18 -2 18
8 12 de Octubre 13 4 2 7 11:23 -12 14
9 Sol de América 12 3 3 6 10:20 -10 12
10 Sportivo Luqueño 12 2 3 7 12:18 -6 9
11 General Díaz 13 2 3 8 12:27 -15 9
12 Sportivo San Lorenzo 13 1 5 7 12:22 -10 8
  • Der Verein steht derzeit auf Platz 1 in der Tabelle.
  • In den letzten 8 von 9 Auswärtsspiele hat Olimpia zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 14 von 16 Spiele des Olimpia ist mehr als ein Tor gefallen.
  • Olimpia hat die letzten 17 von 20 Heimspiele gewonnen.
  • In den letzten 17 von 20 Heimspiele hat Olimpia mehr als ein Tore geschossen.
  • Olimpia hat die letzten 4 von 5 Spiele gewonnen.
verschoben Olimpia Nacional Asunción
00:30
Olimpia Libertad
2 : 1
08.08.
General Díaz Olimpia
1 : 3
03.08.
Guaireña Olimpia
0 : 1
27.07.
Olimpia Sol de América
4 : 0
23.07.
Sportivo Luqueño Olimpia
2 : 2
09.03.
Olimpia River Plate
1 : 1

  • In den letzten 19 von 20 Auswärtsspiele des Cerro Porteño ist zumindest ein Tor gefallen.
  • Cerro Porteño hat die letzten 14 von 15 Heimspiele nicht unentschieden gespielt.
  • In den letzten 14 von 15 Heimspiele hat Cerro Porteño zumindest ein Tore geschossen.
  • In den letzten 18 von 20 Auswärtsspiele hat Cerro Porteño zumindest ein Tore geschossen.
  • Cerro Porteño hat die letzten 6 von 7 Heimspiele nicht verloren.
verschoben General Díaz Cerro Porteño
13.08.
Cerro Porteño Guaraní
1 : 0
08.08.
Sportivo Luqueño Cerro Porteño
0 : 1
02.08.
Cerro Porteño Sportivo San Lorenzo
4 : 1
26.07.
River Plate Cerro Porteño
0 : 2
22.07.
Cerro Porteño Libertad
2 : 1
07.03.
Nacional Asunción Cerro Porteño
0 : 0

Olimpia gegen Cerro Porteño
D L D D W W W W
Form
D L D W W W W W
1 Rang 2
28 Tore 23
2.2 Tore/Spiel 1.8
00:30
Olimpia Libertad
2 : 1
Letztes Spiel
13.08.
Cerro Porteño Guaraní
1 : 0
23.02.
Olimpia Cerro Porteño
1 : 1
24.11.2019
Olimpia Cerro Porteño
4 : 2
17.08.2019
Cerro Porteño Olimpia
0 : 0
20.04.2019
Cerro Porteño Olimpia
1 : 3
17.02.2019
Olimpia Cerro Porteño
2 : 2

  • Bei diesem Duell spielt der Tabellenerste gegen den Zweitplatzierten.
  • Cerro Porteño trifft auf den Torgarant der Liga, Olimpia.
  • Die letzte Begegnung ist Unentschieden ausgegangen.
  • Bei den letzten zwei Partien haben beide Teams getroffen
  • In den letzten beiden Spiele ist mehr als ein Tor gefallen.